Hochwasser in Deutschland

Grüße, Kontakte, Ratsch und Tratsch, Nachrichten bleiben nur 30 Tage im Forum!

Hochwasser in Deutschland

Beitragvon Voronwe » Di, 20. Jul 2021, 9:42

Mal ein ernsteres Thema.
Ich hoffe erst einmal, daß es allen Forenmitgliedern gut geht, vor allem denen in den betroffenen Bereichen.

Mir kommt es etwas seltsam vor, wenn man hier über Urlaub und Einreiseregeln redet, während evtuell andere Mitglieder dieses Forums gerade ihr gesammtes Hab und Gut verloren haben.

Falls jemand hier in diesem Forum betroffen sein sollte: Eine feste Umarmung aus der Entfernung: Wir denken an Euch.
Und die Frage ist natürlich, ob man irgendwie helfen kann.

Ich denke, eine Spende an z.B. "Deutschland hilft" ist auf keinen Fall verkehrt.

Sachspenden sind ja gerade schwierig, denn die Lager sind voll, so wie ich es verstanden habe, und per Post ist es wohl auch gerade schwierig hinzuschicken.

Wie gesagt: Ich hoffe, es geht allen gut

Gruß

Thorsten
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 822
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 8:08
Wohnort: Tübingen

Re: Hochwasser in Deutschland

Beitragvon cani#68 » Di, 20. Jul 2021, 11:16

Moin,
irgendwie sind wir mittendrin im Hochwassergebiet, aber Gott sei Dank sind wir unbeschadet und trocken aus der Nummer rausgekommen. Die Rur hat es nicht bis zu unserem Haus bzw. bis ins Dorf geschafft, obwohl sie viel, viel mehr Wasser führt und schneller fließt wie normal. Ich habe soviel Wasser noch nie in der Rur gesehen.
Nicht mal 10km entfernt hat die Inde einige Orte mächtig in Mitleidenschaft gezogen, rurabwärts hat es Heinsberg und später auch niederländische Orte erwischt.

Voronwe hat geschrieben:Ich denke, eine Spende an z.B. "Deutschland hilft" ist auf keinen Fall verkehrt.

Bei dem was ich in den letzten Tagen hier vor Ort gesehen habe...teilweise können die TV Bilder das nicht wiedergeben... ist das auf jeden Fall mal einen Gedanken wert.
Wir haben auch gesehen, dass es inzwischen weniger Sachspenden sondern Geldspenden sein sollten, teilweise sind die Läger übervoll und nicht immer mit den benötogten Sachen.
Mit den Geldspenden können die Notdienstze und Hilfsorganisation sinnvoll und sachgerecht einkaufen und unterstützen.
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 727
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Re: Hochwasser in Deutschland

Beitragvon Dixi » Di, 20. Jul 2021, 19:39

Voronwe hat geschrieben:Mal ein ernsteres Thema.


Falls jemand hier in diesem Forum betroffen sein sollte: Eine feste Umarmung aus der Entfernung: Wir denken an Euch.
Und die Frage ist natürlich, ob man irgendwie helfen kann.

Thorsten


Hallo zusammen,

wer hier echt "brutal" betroffen ist, hat wohl weder Strom. Wasser, Gas noch Internet. Mit viel Glück ein Akku-Pack um das Handy zu laden, wenn es dann Netz gibt.

Viele Grüße
Dixi
ps- wenn ich helfen kann, gern per PN eine Nachricht
Meide Orte schöner Erinnerungen !
Dixi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2108
Registriert: Di, 22. Feb 2011, 19:06
Wohnort: Sachsen


Zurück zu Plaudereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast