Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Lofoten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die nur die Lofoten betreffen.

Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » So, 07. Nov 2021, 15:54

Hallo zusammen,
Wir wollen uns nächsten Sommer das 2. mal nach Norwegen aufmachen.
Beim ersten Mal waren wir im Fjord Norwegen unterwegs. Jetzt für die 2. Reise gehen uns die Lofoten nicht mehr aus dem Kopf.
Ich weiß das Thema war schon ein paar mal, aber je mehr ich lese um so weniger weis ich weiter.
Welche Anreise würdet Ihr machen ? Gerne durch Schweden wenn man da 3 schöne Übernachtungen machen kann ?
rasky
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon Gudrun » So, 07. Nov 2021, 16:06

Unsere Strategie für 3 Wochen war: relativ zügig durch Schweden in den Norden, dort bleiben solange das Wetter mitspielt und dann wieder südlich bummeln.

Durch Schweden bieten sich zwei Routen an: entlang der Küste auf der sog. Ostseeautobahn, der E10. Von der Ostsee sieht man aber wenig bis nichts, wenn man nur durchfährt.
Die zweite Route führt über die E45, den sog. Inlandsvägen durch Schwedens unendliche Wälder.

Ob man eine dieser Routen wählt oder durch Norwegen durch fährt hängt für mich von der gewählten Route für die Anfahrt nach Skandinavien ab.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon MarkusD » So, 07. Nov 2021, 17:00

rasky hat geschrieben:Jetzt für die 2. Reise gehen uns die Lofoten nicht mehr aus dem Kopf. [..] Welche Anreise würdet Ihr machen ? Gerne durch Schweden wenn man da 3 schöne Übernachtungen machen kann ?

Mit nur 3 Übernachtungen zu den Lofoten (es sei denn ihr wohnt in Norddeutschland, dann sieht das anders aus)? Das ist ein sehr sportlicher Plan. Klar, machbar, aber nur wenn es morgens früh ins Auto geht und dann fahren, fahren, fahren, bis in den Abend. Pausen nur zum Tanken.

Mal ein Beispiel für meinen Reiseplan Ende Januar 2018:
Samstag: Hahnstätten – Malmö, 9 Std. 14 Min. / 867 km
Sonntag: Malmö – Kristinehamn, 5 Std. 59 Min. (536 km)
Montag: Kristinehamn – Östersund, 6 Std. 44 Min. (531 km)
Dienstag: Östersund – Fauske, 8 Std. 12 Min. (669 km)

Die Stundenangaben stammen von Google Maps und sind ziemlich knapp bemessen, finde ich.

Und da war ich noch längst nicht auf Höhe der Lofoten. Plant also mal eher 4 Übernachtungen ein. Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1249
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon Canadier » So, 07. Nov 2021, 17:33

Hallo Markus,
"rasky" kommt wohl aus NRW!
Naja, wenn er am Morgen ausgeruht in Schweden an Land geht, hat er noch knapp 2000km bis Leirvik vor sich .
Ist, wie du schon sagst,recht sportlich,aber zu schaffen.
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 17:22

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon Gudrun » So, 07. Nov 2021, 17:46

Natürlich ist das nur Fahrerei. Aber: etwa 2.200 km ab Malmö, Lofoten auf dem Landweg um Zeit zu sparen und von den Fährezeiten unabhängig zu sein, 3 Übernachtungen = 4 Fahrtage, sollte (ggf. mit zwei Fahrern) zu schaffen sein. Muss man aber nicht. Route

Wie wollt Ihr den unterwegs übernachten? Was sind schöne Übernachtungen?

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon MarkusD » So, 07. Nov 2021, 18:15

Gudrun hat geschrieben:...(ggf. mit zwei Fahrern) zu schaffen sein.

Hallo Gudrun,

das ist natürlich auch ein Punkt! Die andere Frage die sich mir noch stellt, wie sieht es denn im Sommer so auf dem Inlandsvägen oder auf der von dir verlinkten Route an der Ostsee mit dem Verkehr so aus? Ich kenne die Verkehrslage auf dem Inlandsvägen nur im Winter. Und die ist sehr entspannt, man fährt sehr oft alleine vor sich hin. Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1249
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon Gudrun » So, 07. Nov 2021, 18:36

Auf der E4 konnte man eigentlich immer die maximal zulässige Geschwindigkeit durchfahren. Man muss halt auf die vielen Geschwindigkeitseinschränkungen achten. Ich finde das ja ziemlich stressig.
Den Inlandsvägen finde ich schon entspannter. Außerdem bietet es sich für mich da an, Stockholm zu umfahren. Route.

Um nicht missverstanden zu werden: Ich würde mir auf jeden Fall 2-3 Tage mehr Zeit nehmen. Die Höga Küsten an der Ostsee und Schwedisch-Lappland finde ich unbedingt erlebenswert. Und gerade für letzteres brauche ich Zeit und Ruhe. Aber wir haben auch in den letzten Jahren ein paar Tage mehr Zeit gehabt.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » So, 07. Nov 2021, 18:45

Vielen Dank für di ersten Rückmeldungen.
Die 3 Tage meinte ich nicht ab NRW ( Wipperfuerth im Bergischen )
Sondern ab Puttgarden, das war zumindest die Idee.
Wir besuchen Bekannte in Bad Bramstedt und wären dann Höhe Kiel.
Dann wäre an die Frage wie mans angeht.
rasky
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » So, 07. Nov 2021, 19:03

Es gibt auch die Überlegung mit die Fähre Kiel - Götheburg einzubinden..
Wenn wir morgens losfahren schaffen wir ohne Probleme die Fähre in Kiel. Am nächsten Morgen wären wir dann schon in Götheburg.
Reisefahzeug ist ein Wohnmobil.
rasky
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon Gudrun » So, 07. Nov 2021, 19:19

Das hat den großen Vorteil, dass Ihr im Schlaf Strecke zurück legt. Da würde ich den Preis mal checken. Soweit ich weiß muss man eine Kabine buchen. (Ohne wäre es auch sehr stressig.)

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » So, 07. Nov 2021, 19:22

Kostet pro Fahrt rund 400 Euro.
Wenn ich die anspritzt,Maut und Mietkosten rechne hebt sich das fast auf. Zeitersparnis ist der große Gewinn.
rasky
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon Gudrun » So, 07. Nov 2021, 21:23

Vielleicht ist sogar Kiel-Oslo was für Dich?

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » So, 07. Nov 2021, 21:24

Ist das von der Route noch günstiger ?
rasky
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon Gudrun » So, 07. Nov 2021, 21:37

Kann man nicht pauschal sagen. Da musst Du die Preise vergleichen, Fähre gegen Fahrstrecke, eventuell gesparte Zwischenübernachtung, Zeitersparnis? Route

Weißt Du, das die Fährpreise zwischen den einzelnen Tagen schwanken und auch vom Buchungstag abhängen?

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon cani#68 » Mo, 08. Nov 2021, 11:18

rasky hat geschrieben:Hallo zusammen,
Beim ersten Mal waren wir im Fjord Norwegen unterwegs. Jetzt für die 2. Reise gehen uns die Lofoten nicht mehr aus dem Kopf.

Kann ich total verstehen, so ging es uns auch.
Und wir sind dann 2015 auch bis ganz hoch inkl. Lofoten gefahren... Nordnorwegen – der 2te Versuch! - Nordkap, Lofoten, Nordlicht

rasky hat geschrieben:Welche Anreise würdet Ihr machen ? Gerne durch Schweden wenn man da 3 schöne Übernachtungen machen kann ?

Wir sind mit dem PKW von Köln durch Schweden dort hinauf, mit 2 Übernachtungen.
Zitat aus meinem o.a. Reisebericht:
"Ausgehend von der Fähre Puttgarten – Rödby, ging es über die Oersundbrücke + E47/E4 bis zum 1ten Stopp in Jönköping, am nächsten Tag dann weiter über die E4 bis zum 2ten Stopp in Umea.
Über die E4 + E10 + RV98 ging es dann nach Finnland und dort auf der E8 weiter, der RV 93 folgend erreichen wir dann nach knapp 3000k unser Ziel – Alta:
"
Würde wir auch wieder so machen, vlt. aber auch mal die Inlandstrasse versuchen, aber Anreise über Schweden
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 727
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Nächste

Zurück zu Lofoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste