Was meint ihr?

Literatur, Musik, Kunst, Sprache, etc.

Was meint ihr?

Beitragvon Berghexe » Mi, 15. Sep 2021, 19:20

Hallo,
also ich hoffe ich kann hier meine Frage stellen auch wenn das ausschließlich ein Norwegen Forum ist. Also mein Anliegen ist vielleicht für manche etwas seltsam. Also ich mag Sprachen total gerne hab schon im Gymnasium gerne Englisch und Französisch gelernt. Nun da wir nach Südtirol fahren und an den Gardasee auch Italienisch und lerne immer noch. Ich mag den Klang der skandinavischen Sprachen sehr und würde gerne entweder Schwedisch oder Norwegisch lernen. Gerade nach Norwegen würde ich scho auch gern mal hin, aber das wird bevor die Kinder groß sind nix ( denn sie mögen Wärme und Baden) und mein Mann zieht auch nicht so.

Ich mag aber gerade die Landschaft Norwegens, wenige Leute, Berge, diese ursprüngliche Natur. Landschaftlich ist Norwegen definitiv reizvoller, dann Island, dann Schweden.
Bei den Sprachen gefällt mir Schwedisch und Norwegisch beides gut. Ich habe eine Freundin, die Schwedisch fließend spricht, aber leider vorletztes weggezogen ist.
Der Vorteil bei Schwedisch ist, dass es viel mehr Literatur gibt, Mörderkrimis schon auf A1 Sprachniveau, es sprechen mehr und ist es nicht so dass es in Schweden weniger Dialekte gibt?

Allerdings wenn würde ich jemals lieber nach Norwegen schweden ist zwar auch sehr schön, aber ein Kin der Berge bleibt ein Kind der Berge, selbst wenn man Rheuma hat.

Wer jetzt sich fragt warum will sie jetzt über eine Sprache lernen, die sie wahrscheinlich nie anwenden wird. Tja ich bin Vikings- Fan, ich mag Sprachen und finde den Klang der skandinavischen Sprachen sehr schön. Ausserdem kann ich dann auch Filme in Norwegisch oder Schwedisch anschauen. Ich kann mich nicht entscheiden, vielleicht habt ihr ein paar Argumente.

Liebe Grüße,
Berghexe
Berghexe
 
Beiträge: 15
Registriert: Di, 02. Okt 2012, 8:13
Wohnort: München

Re: Was meint ihr?

Beitragvon Berghexe » So, 19. Sep 2021, 17:51

Hallo,

ich hab mich nun für Norwegisch entschieden und mich mit ans Werk gemacht. Norwegisch klingt für mich schöner und nach dem ich ein paar Sätze Schwedisch und Norwegisch im Vergleich versucht habe nachzusprechen fühlte sich Norwegisch nach meinem Gefühl stimmiger an. Nun hab ich mit dem Lehrwerk „Et ar i Norge“ losgelegt. Wie finde ich denn auf dem Handy die typischen norwegischen Buchstaben?

Und eine Frage hätte ich gleich zur Grammatik. Bei der Verneinung ist das Beispiel in Fragesätzen angegeben: Drikker ikke hun kaffe? Könnte man nicht auch sagen Drikker hun ikke kaffe?

Denn bei Fragesatz und Verneinung inkl. Hilfsverb ist es dann so angegeben: Vil du ikke drikke kaffe?

Oder liegt die Besonderheit in der Benutzung des Hilfsverbs, dass dort die Stellung anders ist.

Kann mir jemand eine gute norwegische Grammatik empfehlen? Ist die vom Buskeverlag zu empfehlen?

Sorry für die vielen Fragen.
Liebe Grüße
Berghexe
Berghexe
 
Beiträge: 15
Registriert: Di, 02. Okt 2012, 8:13
Wohnort: München

Re: Was meint ihr?

Beitragvon Stina_M » Mo, 20. Sep 2021, 21:52

Bezüglich der Buchstaben - halt mal den Finger länger zB auf das "O", dann müsstest du die Auswahl haben zwischen
Ō und Ø und Õ etc. ;)

LG Christina
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 328
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 21:37

Re: Was meint ihr?

Beitragvon Karsten » Di, 21. Sep 2021, 8:42

Guten Morgen!

Vorab, ich bin kein Muttersprachler und habe im Unterricht damals nur ein bisschen mehr als die Basics gelehrt bekommen.

Berghexe hat geschrieben:Und eine Frage hätte ich gleich zur Grammatik. Bei der Verneinung ist das Beispiel in Fragesätzen angegeben: Drikker ikke hun kaffe? Könnte man nicht auch sagen Drikker hun ikke kaffe?

Denn bei Fragesatz und Verneinung inkl. Hilfsverb ist es dann so angegeben: Vil du ikke drikke kaffe?

Beide Formen sind korrekt.
Ich bilde mir ein, dass im geschriebenen Text in verneinten (Entscheidungs-)Fragen häufiger die erstgenannte Variante mit dem ikke direkt nach dem Verb auftaucht, während im Gespräch öfter die zweite Form genutzt wird.

Kann mir jemand eine gute norwegische Grammatik empfehlen? Ist die vom Buskeverlag zu empfehlen?

Ich persönlich habe gute Erfahrungen gemacht mit den Lehrmaterialien vom Verlag Cappelen Damm, besonders Stein på stein. zu den Lehrbüchern gibt es in der Regel auch ein Grammatik- und Übungsbuch.

Cappelen Damm bietet auch ein breites digitales Angebot.
:arrow: https://norskgrammatikk.cappelendamm.no/
:arrow: https://www.cappelendammundervisning.no/cdu/norsk-som-andresprak/index.action#filter?

An deutschen Volkshochschulen wird in Anfängerkursen sehr häufig mit Et år i Norge gelernt.
Wenn du sprachlich ein wenig Talent hast, wird dir das Niveau aber schnell zu niedrig sein. Für den Einstieg ist es aber allemal mehr als OK.
:arrow: http://www.hempen-verlag.de/fremdsprachen/buecher/norwegisch/et-ar-i-norge-263.html

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg! :)
Bild

Ruut-wieß kritt mer ahnjeboore, en die Weech erinnjelaat,
wer en dä Südkurv opjewaaße, dä blieht ruut-wieß bess en et Jraav.
Karsten
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 6402
Registriert: Mi, 07. Aug 2002, 21:20
Wohnort: Ruhrpott & Romsdal

Re: Was meint ihr?

Beitragvon Canadier » Di, 21. Sep 2021, 11:13

Stina_M hat geschrieben:Bezüglich der Buchstaben - halt mal den Finger länger zB auf das "O", dann müsstest du die Auswahl haben zwischen
Ō und Ø und Õ etc. ;)

LG Christina

Hallo Christina,
das klapp wohl beim Handy usw. bei der "normalen" Tastatur einfach
für das kleine ø Alt und 155 tippen
für das große Ø Alt und 0216 tippen
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 17:22

Re: Was meint ihr?

Beitragvon Stina_M » Di, 21. Sep 2021, 11:59

Es ging ja ums Handy. ;)
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 328
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 21:37

Re: Was meint ihr?

Beitragvon Canadier » Di, 21. Sep 2021, 18:15

Hallo Christina,
ups hab ich total überlesen! :oops:
Aber war ja nicht schädlich da mal wieder dran zu erinnern :prost:
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 17:22

Re: Was meint ihr?

Beitragvon MarkusD » Di, 21. Sep 2021, 18:23

Hallo zusammen,

hier mal eine komplette Übersicht wenn man unter Windows arbeitet. Unter den Wiki-Links gibt es viele weitere Infos, wie man auf einem Mac unter Linux oder weiteren Systemen diese Zeichen erzeugen kann.



























Zeichen CP850 CP1252 wiki
æ Alt+145 Alt+0230
Æ Alt+146 Alt+0198 Link
ø Alt+155 Alt+0248
Ø Alt+157 Alt+0216 Link
å Alt+134 Alt+0229
Å Alt+143 Alt+0197 Link

Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1249
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Was meint ihr?

Beitragvon MarkusD » Di, 21. Sep 2021, 18:35

Canadier hat geschrieben:Hallo Christina,
ups hab ich total überlesen! :oops:
Aber war ja nicht schädlich da mal wieder dran zu erinnern :prost:

Nur mal aus Neugier, weil ich mich mit tastaturlosen Geräten nicht wirklich auskenne. Zwar besitze ich ein (Windows-)Tablet, aber ich schreibe darauf sehr selten. Ist es bei den tastaturlosen Geräten (also konkret Smartphone und Tablet) nicht von der App abhängig wie Zeichen interpretiert werden? Oder gilt das dann systemweit, also egal in welcher App man sich befindet, würde das längere Drücken eines "O"s zu "Ö" und "Ø" etc. führen?
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1249
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Was meint ihr?

Beitragvon Stina_M » Di, 21. Sep 2021, 19:22

Canadier hat geschrieben:Hallo Christina,
ups hab ich total überlesen! :oops:
Aber war ja nicht schädlich da mal wieder dran zu erinnern :prost:

Auf jeden Fall!! :mrgreen: Wenn ich eine Zeitlang nichts norwegenbezogenes auf dem Computer schreibe, muss ich immer jedesmal die Kombination neu nachschauen! :)

@MarkusD: Das ist egal in welcher App du bist. In dem Moment wenn du etwas schreiben willst geht immer dieselbe Tastatur auf und dann kannst du auf die beschriebene Art die Buchstaben wählen. Das gilt zumindest für Android-Smartphones, die Apple-Nutzer können das gerne noch bestätigen oder verneinen... ;)

LG Christina
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 328
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 21:37

Re: Was meint ihr?

Beitragvon artep » Di, 21. Sep 2021, 20:20

Was die Norwegisch-Lehrbücher angeht, habe ich auch schon etliche gehabt. "Et år.." fand ich etwas zu studentenlastig, sonst ganz ok. Es gibt von Klett ganz gute neue Lehrbücher und auch das neue von Langenscheidt ist gut. Als Grammatikeinführung ist auch der L-Sprachführer geeignet (nicht der Universal-..),ähnlich wie der Reisesprachführer von Pons.
Das Stokland-Lehrbuch (Buske) hat mich gar nicht überzeugt - wenig System, fehlende Erklärungen, viel zu schnell recht schwierige Texte, daher finde ich das für Anfänger weniger gut geeignet. Ein Grammatikbuch vom Buske-Verlag habe ich nicht gefunden - nur ein Übungsbuch, das sieht aber eher aus wie aus dem Lehrbuch rausgezogen.

online gibt es verschiedene Lernseiten, Testseiten usw., z.B.:
https://praktisknorsk.cappelendamm.no/
https://herpaberget.cappelendamm.no/
http://grammatikk.com/
https://www.ntnu.edu/learnnow/info/toc
http://www.goethe-verlag.com/tests/DQ/DQ.HTM
https://enovate.no/voxdemo/norsk/
auch ganz interessant: trøndersk http://verdalsbilder.no/TronderOrd.php

Und auch bei youtube gibt es einige Lehrfilmchen (besonders auch für die Aussprache geeignet) - einfach mal nach "norsk språk" suchen.

Vor einiger Zeit habe ich mal selber Grammatiktabellen zusammengestelt, die kann ich gerne auch per Mail schicken - melde dich mal mit privater Nachricht.
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2029
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Was meint ihr?

Beitragvon Canadier » Mi, 22. Sep 2021, 7:47

Hallo Christina,
ich bei zwar auch kein "Apfelesser" aber mein Sohn meinte es wäre das gleich wie bei Birnen! :D
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 17:22

Re: Was meint ihr?

Beitragvon trd » Mi, 22. Sep 2021, 8:51

Stina_M hat geschrieben: Das gilt zumindest für Android-Smartphones, die Apple-Nutzer können das gerne noch bestätigen oder verneinen... ;)

können sie bestätigen. Wobei ich mir 2 Tastaturen aktivieren würde unter iOS (iPhone/iPad): deutsch und norwegisch, dann kann ich einfach hin- und herschalten. Darüber hinaus kann ich durch langen Druck auf "a" sowohl æ und å auswählen.
Unter MacOS (Mac, Macbook, Macbookpro) brauche ich den ganzen Firlefanz mit ASCII-Codes etc. nicht zu merken, sondern aktiviere ebenso zwei Tastaturen und kann direkt unter deutscher Tastatur mit alt-a "å", alt-ä "æ" und alt-o "ø" erzeugen.

Also wie immer: mit Apple ist alles leichter :D :D
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 666
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 11:06


Zurück zu Kultur und Sprache

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron