Westküste im November 2022

Fortbewegung per Auto, Fahrrad, Motorrad, Bus/Bahn, Fähren, Flugzeug sowie Routenplanungen

Westküste im November 2022

Beitragvon LordOfLight » Mi, 27. Jul 2022, 15:51

Moin liebes Forum,
ich wollte mal unseren Reiseplan teilen um vielleicht noch den ein oder anderen Tipp zu erhalten. Falls möglich würde ich mir wünschen von etwaigen Warnungen zum Wetter abzusehen. Ich bin was das Autofahren angeht gut gewappnet und reichlich erfahren, da ich schon einige Kontinente durchkreuzt habe. Ob das jetzt Kanada, die USA, Australien oder Europa waren, jedes Land hat so seine Tücken, aber ich weiß natürlich dass die Norweger und auch Isländer das Thema Autofahren oftmals etwas überdramatisieren, wobei es natürlich richtig ist, unerfahrene Reisende darauf vorzubereiten, was hier allerdings nicht notwendig ist.
Wir planen bisher die Reise vom 01.-12. November zu bestreiten, mit Sicherheit leider nicht die allerbeste Reisezeit, ließ sich leider arbeitstechnisch nicht ändern, aber vielleicht haben wir ja Glück und könnten dadurch noch ein paar Nordlichter sehen, auch wenn es unwahrscheinlich ist.
Ich hatte anfangs die Fähre von Hirtshals nach Kristiansand gebucht und musste diese wieder stornieren, ein großes Dank schon mal ans Forum, denn hier habe ich vorhin lesen können, dass auch eine Fähre von Eemshaven aus fährt. Super praktisch für uns, da wir uns somit die 7-8 Std. Anfahrt ersparen. Das hatte ich so gar nicht auf dem Schirm. Nach der Fährüberfahrt geht es ein kurzes Stück bis nach Øyslebø, Vest-Agder. Dies ist unser erster Stopp für zwei Nächte. Die nächste Etappe ist etwas weiter entfernt, es geht dann nämlich nach Herand, Hordaland, auch wieder für zwei Nächte. Von dort geht es dann nach Ørsta, Møre og Romsdal wo wir ganze 4 Nächte verbringen wollen.
Der Rückweg zur Fähre geht dann über Ulvik, Ulvik Kommune (wieder zwei Nächte) und dann nach Nissedal, Vestfold og Telemark für die letzte Nacht vor der Fährrückfahrt von Kristiansand.
Die Reise beschreiten wir übrigens mit einem E-Auto (Tesla) was an für sich in Norwegen natürlich gar kein Problem darstellen sollte, da wir eh immer auf den "Hauptrouten" bleiben werden.
Es ist natürlich viel Fahrerei, was für mich aber nicht sonderlich schlimm ist. Wir hoffen natürlich nicht, dass es die ganze Zeit in Strömen gießt, sodass wir auch die Aussicht genießen können.
Was uns für diese Reise wichtig ist: Eine schöne Aussicht, gutes frisches Essen, Entspanntheit und mglw. die Nordlichter. Falls jemand Tipps für gutes Essen in den besagten Regionen hat, gerne kommentieren. Und ja, ich weiß natürlich, dass das Tageslicht im November begrenzt ist, aber das ist schon in Ordnung so =) Die längste Etappe wird wohl so um die 6 Std. Fahrzeit beinhalten, was definitiv machbar ist.
Wir freuen uns jedenfalls riesig, auch wenn wir immer noch etwas traurig sind, dass unsere Islandreise nun erstmal verschoben werden musste.
LordOfLight
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 27. Jul 2022, 9:31

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon MarkusD » Mi, 27. Jul 2022, 16:03

LordOfLight hat geschrieben:Wir planen bisher die Reise vom 01.-12. November zu bestreiten, mit Sicherheit leider nicht die allerbeste Reisezeit, ließ sich leider arbeitstechnisch nicht ändern, aber vielleicht haben wir ja Glück und könnten dadurch noch ein paar Nordlichter sehen, auch wenn es unwahrscheinlich ist.

Der November ist prinzipiell kein schlechter Monat für Nordlichter. Aber...

LordOfLight hat geschrieben:... Nach der Fährüberfahrt geht es ein kurzes Stück bis nach Øyslebø, Vest-Agder. Dies ist unser erster Stopp für zwei Nächte. Die nächste Etappe ist etwas weiter entfernt, es geht dann nämlich nach Herand, Hordaland, auch wieder für zwei Nächte. Von dort geht es dann nach Ørsta, Møre og Romsdal wo wir ganze 4 Nächte verbringen wollen. Der Rückweg zur Fähre geht dann über Ulvik, Ulvik Kommune (wieder zwei Nächte) und dann nach Nissedal, Vestfold og Telemark für die letzte Nacht vor der Fährrückfahrt von Kristiansand.

... In der Gegend werdet ihr wohl kaum Nordlichter sehen. Das liegt viel viel viel zu weit im Süden. Unterhalb von Trondheim würde ich nicht gezielt auf Nordlichter hoffen. Je weiter am Polarkreis heran oder darüber, desto besser.

LordOfLight hat geschrieben:Wir hoffen natürlich nicht, dass es die ganze Zeit in Strömen gießt, sodass wir auch die Aussicht genießen können.

"Regnen"? Ich würde mich da in bestimmten Höhenlagen definitiv auf ordentlich Schnee einrichten. Das Thema „Kolonnekjøring“ (https://www.wikiwand.com/de/Kolonnekj%C3%B8ring) ist dir ein Begriff? Norwegen ist nicht Alaska oder Australien, sondern Norwegen. ;-) Ich würde mich trotz deiner hilfreichen Erfahrung mit den lokalen jahreszeitlichen Wetterverhältnissen vertraut machen.

Zum Thema Nordlichter hatte ich mal was zusammen getragen:
https://www.markus-drueck.de/norge/Misc ... index.html

Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1249
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon LordOfLight » Mi, 27. Jul 2022, 16:41

MarkusD hat geschrieben:Der November ist prinzipiell kein schlechter Monat für Nordlichter. Aber...
... In der Gegend werdet ihr wohl kaum Nordlichter sehen. Das liegt viel viel viel zu weit im Süden. Unterhalb von Trondheim würde ich nicht gezielt auf Nordlichter hoffen. Je weiter am Polarkreis heran oder darüber, desto besser.

"Regnen"? Ich würde mich da in bestimmten Höhenlagen definitiv auf ordentlich Schnee einrichten. Das Thema „Kolonnekjøring“ (https://www.wikiwand.com/de/Kolonnekj%C3%B8ring) ist dir ein Begriff? Norwegen ist nicht Alaska oder Australien, sondern Norwegen. ;-) Ich würde mich trotz deiner hilfreichen Erfahrung mit den lokalen jahreszeitlichen Wetterverhältnissen vertraut machen.

Zum Thema Nordlichter hatte ich mal was zusammen getragen:
https://www.markus-drueck.de/norge/Misc ... index.html

Gruß, Markus

Danke für den Input. Natürlich habe ich mich mit den Gegebenheiten vertraut gemacht und weiß um etwaige Kolonnen und Wartezeiten etc. Auch das mal Straßen gesperrt werden können ist mir bewusst. Aber natürlich ist all das nicht planbar. Für den Fall der Fälle heisst es dann also entweder warten oder ggf. umplanen. Ist beides in Ordnung, da wären wir flexibel.
Mit den Nordlichtern ist natürlich klar, die Chance ist gering. Wird man dann sehen. Wir fahren ja nicht deswegen dort hin, dann wären wir definitiv am falschen Ort, aber ne kleine Möglichkeit ist besser als nichts =)
Momentan warten wir noch auf unseren Skyttelpass Transponder, den wir dann ja anscheinend auch noch registrieren müssen. Des Weiteren müssen wir wohl, wenn ich es richtig verstanden habe, auch noch die Ferry Card beantragen für 3050 NOK um in den Genuss aller möglichen Rabatte zu kommen. Bin da ganz ehrlich, dass System scheint mir etwas konfus, aber mit Sicherheit wird es seine Gründe haben, warum es so ist, wie es ist^^
LordOfLight
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 27. Jul 2022, 9:31

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon artep » Mi, 27. Jul 2022, 20:06

@Admins: Könnte vielleicht jemand den Thread in eine andere Rubrik verschieben? Hier sollen doch die Berichte über absolvierte Reisen ihren Platz finden und nicht die Vorbereitungen.
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2029
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon LordOfLight » Mi, 27. Jul 2022, 20:09

Hmm habe schon extra nach dem besten Überpunkt gesucht. Wo hättest du es denn hingepackt?
"Eure Berichte von Reisen in Norwegen".
Darum geht es in diesem Thread doch oder täusche ich mich???
LordOfLight
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 27. Jul 2022, 9:31

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon Gudrun » Mi, 27. Jul 2022, 20:30

LordOfLight hat geschrieben:"Eure Berichte von Reisen in Norwegen".

Genau darum geht es In Deinem Thread aber nicht sondern um die Vorbereitung einer Reise.

Leider, Tipps für Deine Reise kann ich Dir nicht geben. Viel zu weit südlich für mich. Und außerdem hast Du Dich ja natürlich mit den Gegebenheiten vertraut gemacht.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon LordOfLight » Mi, 27. Jul 2022, 21:03

Zu einem Reisebericht, gehört auch die Vorbereitung. Ansonsten wie gesagt, nennt mir gerne den Bereich wo es besser reingepasst hätte. Würde mich interessieren.
LordOfLight
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 27. Jul 2022, 9:31

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon Gudrun » Mi, 27. Jul 2022, 21:19

Hier jedenfalls nicht, denn
Johannes hat geschrieben:Hei Leute,

auf vielfachen Wunsch aus dem Kreis der Besucher haben wir eine neue Forums-Rubrik eingerichtet -> På tur i Norge.

In diese Rubrik könnt ihr eure Berichte von Reisen in Norwegen einstellen ...

Einzige Tipps, nach denen Du im Ausgangspost fragst sind wohl die nach für gutem Essen in den besagten Regionen. Also Unterforum "Übernachtung, Sehenswürdigkeiten und Sonstiges".
Fragen zu Maut, Fähren und wie man zu Rabatten dabei kommt gehören ins Unterforum Mobilität.

Ich bin sonst nicht so pingelig, aber wenn jemand der hier neu ist mir erklärt, wie diese Forum funktioniert, dann...

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon LordOfLight » Mi, 27. Jul 2022, 21:24

Was hat denn die Zeit damit zu tun? Also deiner Logik nach, darf sich jemand daneben benehmen, der schon länger da ist und Neue müssen erstmal die Füße still halten? Finde ich doch arg unfreundlich. Ich habe nett gefragt wo es besser reinpasst, darauf hat mir bisher niemand eine zufriedenstellende Antwort geben können. Und ja, es ist sehr sehr pingelig. Denn es dreht sich hier um meine Reise. Zu meiner Reise gehört auch die Vorbereitung. Das jetzt hier andauernd Leute Sachen in meinen Thread schreiben, die nichts mit dem Thema zu tun haben, finde ich jetzt auch eher suboptimal.
LordOfLight
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 27. Jul 2022, 9:31

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon Gudrun » Mi, 27. Jul 2022, 21:38

LordOfLight hat geschrieben: Ich habe nett gefragt wo es besser reinpasst, darauf hat mir bisher niemand eine zufriedenstellende Antwort geben können. Und ja, es ist sehr sehr pingelig.
Was stellt Dich an dieser Antwort nicht zufrieden?
Gudrun hat geschrieben:Einzige Tipps, nach denen Du im Ausgangspost fragst sind wohl die nach für gutem Essen in den besagten Regionen. Also Unterforum "Übernachtung, Sehenswürdigkeiten und Sonstiges".
Fragen zu Maut, Fähren und wie man zu Rabatten dabei kommt gehören ins Unterforum Mobilität.


Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon LordOfLight » Mi, 27. Jul 2022, 21:48

Ganz einfach, weil das nur eine Minifrage zum Großen Ganzen ist und mit zur Vorbereitung gehört. Es ändert ja nichts am späteren Reisebericht, daher war der Vorschlag mMn nicht zielführend, denn mein ganzer Thread wäre in dem Bereich ja noch unpassender gewesen.
LordOfLight
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 27. Jul 2022, 9:31

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon Gudrun » Mi, 27. Jul 2022, 21:56

LordOfLight hat geschrieben:Ganz einfach, weil das nur eine Minifrage zum Großen Ganzen ist.

Und welche Fragen hast Du sonst noch?

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon LordOfLight » Mi, 27. Jul 2022, 22:08

Die werden dann wohl nach und nach mal aufkommen ;)
Habe auf Tripadvisor immer gerne Reiseberichte gelesen. Da ging es bei manchen auch erstmal mit der Vorbereitung los, mit Fragen was zu beachten wäre, gibt es Verbesserungen bei der Route und so weiter und so fort. Leute bringen sich ein und später kann man dann alles in einem Thread nachschlagen. Das du das jetzt hier zerfleddern möchtest ist dein gutes Recht, ich sehe das allerdings komplett anders und nur weil ich hier neu bin, heißt das ja nicht automatisch, dass ich keine Ahnung habe. Ein Forum ist keine Raketenwissenschaft.
Ich habe natürlich für mich schon einigermaßen recherchiert, konnte hier aber auch neue Lösungsansätze finden, wie z.B. die Fährverbindung von Eemshaven, die mir gänzlich unbekannt war. Ist doch klasse, wenn das hier alles in einem Thread gesammelt drin steht. So kann jeder etwas mitnehmen und seine Schlüsse draus ziehen.
Bin grad noch dabei bei den Vermietern nachzufragen, ob man dort auch das Auto laden kann und wie teuer das Ganze wird.
LordOfLight
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 27. Jul 2022, 9:31

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon MarkusD » Mi, 27. Jul 2022, 23:25

LordOfLight hat geschrieben:Leute bringen sich ein und später kann man dann alles in einem Thread nachschlagen. Das du das jetzt hier zerfleddern möchtest ist dein gutes Recht, ich sehe das allerdings komplett anders und nur weil ich hier neu bin...

Deine Ansicht ist völlig legitim. Aber die Rubrik „På tur i Norge“ ist ausschließlich gedacht für fertige Reiseberichte, darauf hat man sich hier verständigt, ich finde das sollte man respektieren. Die evtl. wochenlange Vorbereitung dazu, gehört, wie angemerkt, in die Rubrik „Mobilität“.

Was aber nicht heißt, dass die Reisevorbereitung nicht Teil des späteren Reiseberichts sein kann, denn ja, das ist immer interessant zu wissen, wie ist jemand bei der Planung vorgegangen und was ist später daraus geworden ist.

Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1249
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Westküste im November 2022

Beitragvon LordOfLight » Do, 28. Jul 2022, 6:10

So, der Vermieter hat wohl nichts dagegen, allerdings darf man nur sehr langsam laden und er möchte gerne 40 Cent/kWh, schon gesalzen, aber für den Notfall ist es in Ordnung =)
LordOfLight
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi, 27. Jul 2022, 9:31

Nächste

Zurück zu Mobilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron