Krankenversicherung - mal ganz konkret

Arbeiten, Formalitäten, Wohnen, Studieren, Au-pair, Schüler-/Studentenaustausch, Praktika. Wir sind keine Jobbörse!

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon EvaKo » Fr, 05. Aug 2011, 12:46

Na hoffentlich passt das alles... bei mir will die dt. Krankenversicherung eine Bescheinigung, dass und ab wann ich in Norwegen krankenversichert bin. Warum sind die so besorgt um mich? War das bei euch auch so?
EvaKo
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa, 10. Mär 2007, 16:52
Wohnort: Oslo

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon Alyana » Fr, 05. Aug 2011, 14:30

Hmm also ob und wo du sowas her bekommst, keine Ahnung. ALso meine AOK wollte sowas nicht haben.
Alyana
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 562
Registriert: Do, 25. Mär 2010, 13:46
Wohnort: Vestvagoy -Lofoten

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon Tina&Kei » So, 07. Aug 2011, 12:09

Hallo EvaKo......eine Frænkin, wie schøn :lol: !!!

Also bei mir wollte die KK auch nichts haben. Warum die da so besorgt sind????
Wenn du die deustche KK noch bezahlst, kann es ihnen ja egal sein.....wenn nicht, bist du eben nicht versichert und sie muessten nichts zahlen. Bist/bleibst du denn noch in D gemeldet? Wann ziehst du um und ab wann ist dein Arbeitsvertrag?

LG Tina
Tina&Kei
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 205
Registriert: Fr, 13. Mär 2009, 18:53
Wohnort: Knapstad, Norwegen

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon EvaKo » So, 07. Aug 2011, 15:22

Hallo Tina&Kei,
kommt ihr auch aus Franken?
Mir wurde gesagt, dass ich mich abmelden muss, wenn ich in Norwegen lebe und arbeite, also auch nix mit Zweitwohnsitz oder so. Wir wollen morgen losfahren, Arbeitsbeginn ist der 22. August, zur Anmeldung beim UDI darf ich am 23. August. Jetzt hoffe ich mal, dass ich ab dem ersten Arbeitstag versichert bin, auch wenn ich da noch keine P- oder wenigstens D-Nummer habe. Kann ja auch nix dafür, dass man sich bei der Online-Registrierung mittlerweile einen Termin geben lassen muss und kein früherer frei war.
Viele Grüße,
Eva
EvaKo
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa, 10. Mär 2007, 16:52
Wohnort: Oslo

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon Alyana » So, 07. Aug 2011, 19:23

Es könnte daran liegen das es ja seit ner weile in D diese Versicherungspflicht gibt, d.h es darf niemand ohne KV sein. Vieleicht geht es denen ja darum. Also deine Beiträge bei der Deutschen KK sind ja denke ich mal für den AUgust sowieso schon bezahlt oder? Also bist du für August ja sowieso abgesichert, ;) Über die Deutsche KK.
Alyana
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 562
Registriert: Do, 25. Mär 2010, 13:46
Wohnort: Vestvagoy -Lofoten

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon NickiNorwegen » Mo, 28. Feb 2022, 22:45

Hallo zusammen,
ich bin noch relativ neu hier und wollte mal nachfragen wie es mit Zahnbehandlungen im Ausland ist, wenn man sich im Ausland einer Behandlung unterziehen will. Ist das möglich und kann über die KK abgerechnet werden?
Ich freue mich auf Infos dazu..

Viele Grüße
NickiNorwegen
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr, 12. Aug 2016, 10:24

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon Gudrun » Mo, 28. Feb 2022, 22:56

Vermutlich nur Notversorgung. Aber frag doch Deine Krankenversicherung.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon relch » Mo, 28. Feb 2022, 23:46

Normalerweise nur Notversorgung, also wenn du ohne Behandlung nicht richtig Kauen oder Schlucken kannst, oder natürlich eine Infektion. Eine abgebrochene Ecke oder Loch oder andere Zahnschmerzen zählen nicht dazu. Kommt natürlich aber ganz darauf an, bei wem und wie du versichert bist. Bei den privaten geht vielleicht etwas mehr.
relch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 297
Registriert: So, 09. Jun 2013, 17:55
Wohnort: Sámis

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon NickiNorwegen » Sa, 30. Jul 2022, 20:32

NickiNorwegen hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich bin noch relativ neu hier und wollte mal nachfragen wie es mit Zahnbehandlungen im Ausland ist, wenn man sich im Ausland einer Behandlung unterziehen will. Ist das möglich und kann über die KK abgerechnet werden?
Ich freue mich auf Infos dazu..

Viele Grüße


Hi, hast du bereits eine Lösung gefunden?
Ich hätte hier noch einen Artikel für dich, bei dem es unter anderem auch um Behandlungen im Ausland geht, vielleicht hilft dir das weiter: Zahnbehandlungen im Ausland
Viel Glück :)
NickiNorwegen
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr, 12. Aug 2016, 10:24

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon Fjellpolo » So, 31. Jul 2022, 10:06

Du beantwortest deine eigene Frage und wünscht dir selbst Glück... :lol:
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 19:52

Re: Krankenversicherung - mal ganz konkret

Beitragvon mikehawk » Mo, 22. Aug 2022, 16:19

EvaKo hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich bin gerade wegen Krankenversicherung leicht verwirrt: Die Versicherung scheint ja nicht an den Beginn des Arbeitsvertrages geknüpft zu sein, sondern an die Vergabe der D- bzw. P-Nummer und die Reihenfolge ist doch folgendermaßen:

1) Online-Anmeldung beim UDI
2) Persönlich beim vereinbarten Termin bei der Polizei oder beim "service centre for foreign workers" erscheinen und Arbeitsvertrag und Pass vorzeigen.
3) Mit der dort erhaltenen Aufenthaltserlaubnis/Registrierung zum Skattekontoret und D- oder P-Nummer sowie Skattekort beantragen.

Bis die Personennummer kommt, verstreichen doch mehrere Wochen, oder nicht? Bei mir kommt noch hinzu, dass mein Termin beim "service centre for foreign workers" erst am 2. Arbeitstag ist, also kann ich diese Dinge nicht bereits vor Arbeitsbeginn in die Wege leiten. Bin ich nun ab Arbeitsvertragsbeginn krankenversichert im folketrygden oder erst nach Erhalt meiner Personennummer? Das frage übrigens nicht nur ich, sondern auch meine jetzige Krankenkasse in Deutschland.

Danke für eure Infos!
Eva



Hallo ihr Lieben,
auch für uns geht es am 30.09 los nach Norge. Viel ist schon erledigt und geklärt. Bei dieser Frage bin ich mir aber weiterhin etwas unsicher.

Wir werden uns zum 30.09 in DE abmelden. Ab 01.10 beginnt mein Norwegischer Arbeitsvertrag.

- Bin ich zwischen "Ankunft" und Anmeldung wirklich versichert?

- Und um noch einen drauf zu setzen: Meine Frau hat keinen Arbeitsvertrag und soll über mich versichert sein.
In wie fern gibt es hier Unterschiede? Ist sie auch direkt über mich versichert oder eben auch erst nachdem sie den Meldetermin hatte?

Falls die Versicherung in der Zwischenzeit nicht greift - welche Alternativen gibt es hier, diese Zeit abzudecken?

Beste Grüße und einen guten Start in die Woche!
mikehawk
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 22. Aug 2022, 13:53

Vorherige

Zurück zu Auswandern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste

cron