Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Arbeiten, Formalitäten, Wohnen, Studieren, Au-pair, Schüler-/Studentenaustausch, Praktika. Wir sind keine Jobbörse!

Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon GAL1987 » Fr, 24. Jun 2022, 8:50

Hallo zusammen,

Ich arbeite bei DNV in Deutschland und habe derzeit die Möglichkeit, nach Høvik in Norwegen zu ziehen, um ein Team und ein Projekt zu leiten. Es wäre eine große Gehaltserhöhung, aber ich zögere, aus Deutschland wegzuziehen, da ich bisher nur in Deutschland gelebt habe und dies ein großer Sprung ins Ungewisse wäre. Außerdem habe ich einen 6-jährigen Sohn, der kurz vor der Einschulung steht, so dass wir zusammen umziehen würden. Mein Mann ist Programmierer, also gehen wir davon aus, dass er in der Nähe von Oslo leicht einen Job finden kann. Ich habe ein paar Fragen:
1. Wie einfach ist es, in dieser Gegend (https://www.google.com/maps/place/59%C2 ... d10.565693) ein Haus mit Garten zu finden:
2. Wie gut sind die Fahrradwege ausgebaut?
3. Wie leicht ist es für einen Ausländer, der nur Englisch und Deutsch spricht, in Oslo zu leben?
4. Welche Sozialversicherungen sind in den Steuern enthalten? Kann jemand einen Gehaltsrechner empfehlen, der eine detaillierte Beschreibung und Aufschlüsselung des Brutto-Netto-Gehalts enthält, ähnlich wie dieser deutsche Netto-Gehaltsrechner.
5. Ist meine Familie auch über meine Krankenversicherung versichert? Ist das Krankenversicherungssystem in Norwegen ähnlich wie das deutsche Gesundheitssystem?
5. Wie einfach ist es, den Papierkram im Büro und im Alltag ohne Sprachkenntnisse zu erledigen?
6. Nach einer schnellen Suche sieht es so aus, als gäbe es deutsche Schulen. Hat jemand mit Kindern dort Erfahrung? Wie gut können die Kinder in der Schule untergebracht werden? Gibt es Aktivitäten nach der Schule?
7. Hat eines Ihrer Kinder eine norwegische Schule besucht? Welche Erfahrungen haben Sie oder Ihre Kinder in der Schule gemacht?
8. Welche anderen Schwierigkeiten können wir mit einem Kind haben?

LG,
G.A.
GAL1987
 
Beiträge: 2
Registriert: Do, 23. Jun 2022, 20:08

Re: Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon Guido QQ » Fr, 24. Jun 2022, 9:24

...ganz aus dem Herzen heraus gesprochen: machen!

eine solche Chance kommt vermutlich nicht oft und eigentlich ist der Zeitpunkt ideal, da der Sohn noch nicht eingeschult ist und somit auch nicht aus einem Klassenverband herausgenommen werden würde.

Sehr viele Norweger sprechen sehr gut englisch, erstaunlich viele auch deutsch.

Eigentlich kann ich Ihnen zu dieser Chance nur gratulieren!
Guido QQ
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 549
Registriert: Do, 13. Jun 2013, 11:01

Re: Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon GAL1987 » Fr, 24. Jun 2022, 10:45

Vielen Dank für die ermutigenden Worte. Könnten Sie mir bei meinen Fragen weiterhelfen? :)
GAL1987
 
Beiträge: 2
Registriert: Do, 23. Jun 2022, 20:08

Re: Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon Lærke » Fr, 24. Jun 2022, 17:35

hey
Also : Sprache lernen , musst du so oder so !

Wohnung : Finn.no eine tolle App:) dort findest du viele Wohnungen Häuser und alles andere sowas wie Ebay
Aber am Anfang etwas mühselig sich dort zurechtzufinden,
Z.b sind die Fotos alle aufgehübscht , und mit Weitwinkel Objekt aufgenommen,
Oder die Angaben der Zimmer sind manchmal auf Sie Schlafzimmer bezogen da kommt das Wohnzimmer dazu
Und es ist überall gleich: Stadt ist teuer Land billiger.

Sobald du ein Arbeitsverhältnis hast bekommst du eine P Personal Nummer , damimt bist du krankenversichert
Schulen haben ein guten Ruf . Der SFO ( google mal) ist sowas wie der Hort oder schulbegleitung.

Es gibt in Oslo eine deutsche Schule.

Die App NRK super ist sowas wie hier das kika.
Über 50 Languages kann man ganz gut die ersten Wörter norge kostenfrei lernen.
Lærke
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 19. Jun 2022, 18:49

Re: Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon MarkusD » Fr, 24. Jun 2022, 18:09

Lærke hat geschrieben:Die App NRK super ist sowas wie hier das kika.

Also sorry, aber das kann man nun wirklich nicht stehen lassen. ;-)

Zitat aus wikipedia:
Norsk rikskringkasting (NRK; deutsch „Norwegischer Rundfunk“, wörtlich „Norwegischer Reichsrundfunk“) ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Norwegen. Der NRK wurde im Jahre 1933 gegründet und ist das größte Medienunternehmen Norwegens. Er ist Mitglied der EBU und der Nordvision.

Der NRK betreibt drei Fernsehkanäle und 15 Radiokanäle, drei davon senden landesweit.

Mit dem deutschen Kanal „kika“ hat das nichts gemein.

Just my 2 cents, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1250
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon artep » Fr, 24. Jun 2022, 20:42

Nicht NRK allgemein, sondern der Kanal "NRK super" war gemeint.
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2029
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon harald0409 » Fr, 24. Jun 2022, 20:53

MarkusD hat geschrieben:
Lærke hat geschrieben:Die App NRK super ist sowas wie hier das kika.

Also sorry, aber das kann man nun wirklich nicht stehen lassen. ;-)



Doch kann man!
harald0409
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 385
Registriert: So, 11. Okt 2009, 19:02
Wohnort: Andebu

Re: Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon trd » Sa, 25. Jun 2022, 7:23

GAL1987 hat geschrieben:1. Wie einfach ist es, in dieser Gegend (https://www.google.com/maps/place/59%C2 ... d10.565693) ein Haus mit Garten zu finden:

Finden ist nicht die größte Hürde, eher die Bezahlung. Die Gegend ist der Speckgürtel von Oslo ("richtige" Seite).

GAL1987 hat geschrieben:3. Wie leicht ist es für einen Ausländer, der nur Englisch und Deutsch spricht, in Oslo zu leben?

im täglichen Leben eher kein Problem, im Job (auch wenn er technisch ist) ist fehlendes Norwegisch eher hinderlich, d.h. das sollte man sehr schnell lernen.

GAL1987 hat geschrieben:5. Wie einfach ist es, den Papierkram im Büro und im Alltag ohne Sprachkenntnisse zu erledigen?

von dem Gedanken würde ich mich möglichst schnell verabschieden. Das geht zwar alles irgendwie, aber Integration (und damit das Ankommen) sieht anders aus

GAL1987 hat geschrieben:6. Nach einer schnellen Suche sieht es so aus, als gäbe es deutsche Schulen. Hat jemand mit Kindern dort Erfahrung? Wie gut können die Kinder in der Schule untergebracht werden? Gibt es Aktivitäten nach der Schule?

Das würde ich von der geplanten oder absehbaren Aufenthaltsdauer abhängig machen. Wenn es nur um 1 oder 2 Jahre geht würde ich über eine deutsche Schule nachdenken, auch wenn dies ebenso nicht zur Integration beiträgt.
Aktivitäten nach der Schule nennen sich auf norwegischen Schulen SFO (skolfritidsordning) und machen die "Aufbewahrung/Bespaßung" bis 16:00 Uhr möglich.
Hier beschrieben:
http://www.nyinorge.no/de/Ny-i-Norge-ve ... htung-SFO/

GAL1987 hat geschrieben:7. Hat eines Ihrer Kinder eine norwegische Schule besucht? Welche Erfahrungen haben Sie oder Ihre Kinder in der Schule gemacht?

Ja, ist mit 3,5 Jahre nach Norwegen gekommen und hat sich sehr schnell integriert (wenige Wochen). Das norwegische Schulsystem macht es den Kindern viel leichter, kein Leistungsdruck bis Ende 7. Schuljahr (und danach auch nicht richtig, jedenfalls nicht wie in Deutschland)

GAL1987 hat geschrieben:8. Welche anderen Schwierigkeiten können wir mit einem Kind haben?

Dass es nicht mehr zurück will ;) Vor allem, wenn es weiß, was schulisch auf ein Kind in Deutschland zukommt.
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 666
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 11:06

Re: Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon ChristianAC » Sa, 25. Jun 2022, 9:08

@MarkusD

Richtig lesen.

https://nrksuper.no/

Just my 2 cents
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1289
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 6:42
Wohnort: Oslo

Re: Fragen zum Umzug in die Nähe von Oslo

Beitragvon MarkusD » Sa, 25. Jun 2022, 15:41

ChristianAC hat geschrieben:@MarkusD

Richtig lesen. https://nrksuper.no/

Just my 2 cents

Ja, ja, ja, ihr habt ja Recht! :D
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1250
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz


Zurück zu Auswandern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste