Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon turtle69 » Mi, 02. Jul 2014, 19:53

Hei, alle sammen.
Hier kommt Tag 6.
Ups, ist ja schon die Hälfte.
Naja, trotzdem viel Spass dabei.

6. Tag
Montag, 16.06.2014

Malöy
29 Kilometer


Die Hurtigrute südgehend Malöy-Florö ist pünktlich, und wir auch. Um 06:00 Uhr wird vom Womo aus geguckt.

Bild

Noch ist der Himmel stark bewölkt, soll aber besser werden. Heute ist Zeit, wir bleiben für 3 Nächte hier. Nach dem Frühstück geht`s Richtung Malöy zum Kannesteinen, und das Wetter wird besser. Die Strasse wird hinter Malöy schmaler, schmaler, Womo-Breite, hier fährt auch ein Bus!! Aber bitte nicht jetzt. Ich will nicht über den Fußboden rutschen und im Sicherheitsgurt hängen. Irgendwann kommt doch der Bus, aber es war nicht wild, und gleich danach der Kannesteinen.
Wir haben Glück, es ist Ebbe und wir können den Stein in seiner ganzen Pracht sehen.

Bild

Bild

Frauchen und ich warten oben auf der hölzernen Plattform, was interessieren mich Steine, ich will BADEN.
Nun zurück, ohne Buskontakt, aber unsichere Wohnmobilisten sind unterwegs.
Wir bummeln durch Malöy und checken schon mal den Hurtigrutenanleger für übermorgen.
Zurück am Platz ist endlich Zeit zum Baden, über flache Felsen geht`s ins Nass, sonst will aber keiner. Ich bin platt und liege in der Sonne zum trocknen und dann kommt das absolute Hundeglück. Danach stinkt sonst immer der ganze Koffer , wenn die beiden im Winter vom Urlaub kommen – es ist Hundefisk, oder Dogz Törrfisk. Leider nicht überall im Supermarkt zu kaufen, aber Augen offen halten, das gibt es nicht nur im Norden.
Zum Fußballgucken darf ich nicht mit, im Servicehaus sind Hunde nicht erlaubt, aber das Spiel ist 4:0 für Deutschland ausgegangen.
Ach ja, das hätte ich ja fast vergessen: Zwei schöne Schiffe haben wir noch gesehen. Erst einen Kreuzfahrer und dann die königliche Yacht.

Bild

Bild

Das war es für heute.
Ich grüße mit der Pfote,

Amor
(turtle69)
Gruß,
turtle69
turtle69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1134
Registriert: Fr, 29. Apr 2011, 8:35
Wohnort: 14m ü. NN

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon turtle69 » Mi, 02. Jul 2014, 20:00

Viking hat geschrieben:Nicht verrückt, sondern genial!!! Freu mich drauf!


Hei,
finden wir auch (nur Amor kann damit nix anfangen :wink: )
Wir haben an unserem Treppenaufgang eine 4 Meter hohe Wand, da sind ale 34 Häfen maßstabstgetreu mit Pins markiert.
Jetzt kommen nach und nach die Fotos mit Schiff dazu. 11 waren es bis zu diesem Urlaub, jetzt kommen 4 dazu.
Dauert also noch ein paar Jahre bis unser "Bild" vollständig ist.

Gruß,
turtle69
Gruß,
turtle69
turtle69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1134
Registriert: Fr, 29. Apr 2011, 8:35
Wohnort: 14m ü. NN

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon syltetoy » Do, 03. Jul 2014, 9:43

Toll, so hab ich den Kannestein noch nicht gesehen.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1832
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon inesmstaedt » Do, 03. Jul 2014, 11:13

Hey turtle, was für ein schöner Bericht! Euer Amor ist aber auch ein hübscher Knuddelbär :lol: :verliebt:

Unsere Schäferhundedame ist auch so ein Wasserhund. :roll:

Einige der von Euch besuchten Orte werden wir dann im August (wieder-)sehen (Laerdal, Flam und Umgebung), an anderen waren wir auch schon mal (Maloy z.B. 2012), da freut man sich immer wie Bolle: "Ach, da wars auch schööön..."

Freu mich schon auf die Fortsetzung! :D
LG Ines
inesmstaedt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 427
Registriert: Fr, 09. Mai 2008, 9:03
Wohnort: Thüringen

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon turtle69 » Do, 03. Jul 2014, 12:20

syltetoy hat geschrieben:Toll, so hab ich den Kannestein noch nicht gesehen.

Haben wir auch gedacht, war wohl ziemlich Niedrigwasser. Hat ja irgendwie was von "ET", oder :lol:


inesmstaedt hat geschrieben:Euer Amor ist aber auch ein hübscher Knuddelbär

Dankeschön von Amor.

Gruß,
turtle69
Gruß,
turtle69
turtle69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1134
Registriert: Fr, 29. Apr 2011, 8:35
Wohnort: 14m ü. NN

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon turtle69 » Do, 03. Jul 2014, 19:23

Guten abend allerseits.
Hier kommt unser 7. Tag

7. Tag
Dienstag, 17.06.2014

Malöy
60 Kilometer


Die Sonne ist hinter den Wolken verschwunden, aber noch ist es trocken.
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Krakenes Fyr. Das letzte Stück ist geschottert und einspurig, aber wie gehabt kaum Touris unterwegs. Ein kurzer Fußweg und wir stehen am Fyr, hier kann man sogar übernachten ( mit dem nötigen „Kleingeld“).
Leider ist kaum Wind und die See recht ruhig, rund um das Stadhavet geht es auch anders.
Die Sicht ist gut und wir können bis zum Vestkapp gucken.

Bild

Bild

Ein Stück zurück fahren wir ab nach Refvik, der strahlend weiße Strand ist schon von weitem zu sehen. Ich würde am liebsten Baden, aber ich darf nicht – nasser Hund im Auto stinkt!

Bild

Bild

Dafür gibt es auf dem alten Fußweg nach Kvalheim, den wir bewandern Sprühregen von oben – ätsch!

Bild

Am Nachmittag ist Ruhe angesagt, der fiese Niesel bleibt und die Landschaft versinkt im Einheitsgrau.
Am Abend wird schon alles für einen frühen Start vorbereitet. 05:45 Uhr Malöy Hurtigrutenanleger – Schiff gucken.

Das war´s mal wieder für heute.
Wünsche allerseits einen schönen Abend.

Amor
(turtle69)
Gruß,
turtle69
turtle69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1134
Registriert: Fr, 29. Apr 2011, 8:35
Wohnort: 14m ü. NN

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon turtle69 » Sa, 05. Jul 2014, 20:30

Hei,
deutschlandfußballfreier Samstag :!:

Hier kommt unser Tag 8.

8. Tag
Mittwoch, 18.06.2014

Malöy – Molde
232 Kilometer


03:15 Uhr, der Tag beginnt für Herrchen und mich. Schiff gucken zum 1. – die nordgehende Hurtigrute fährt vorbei um 04:15 Uhr. 05:30 – wir fahren über die Brücke nach Malöy, kein Schiff da. Verspätung, Fahrplanausfall? 05:40 – na also sie kommt. M/S Trollfjord hat Verspätung. Eine Palette wird eingeladen und 2 Motorradfahrer ausgeladen. Klappe zu und Abfahrt. Schiff gucken zum 2. hat geklappt, Foto im Kasten.

Bild

Von Malöy nehmen wir die 15 nach Nordfjordeid und dann am Hornindalsvatn (tiefster Binnensee Europas). Hier gibt es endlich Frühstück für Hund und Mensch.
Das Wetter hat sich noch nicht entschieden was es will. Wolken und Niesel wechseln sich mit kleinen blauen Lücken und Sonne ab.

Bild

Nach dem See, im Hornindal , bestaunen wir die alte Horndölabru, die ein Teil des alten Weges nach Trondheim ist.

Bild

In Richtung Hellesylt wird das Wetter langsam besser mit mehr Sonnenanteilen.
Schiff gucken zum 3. – in Hellesylt liegt die Astor am Kai und die Passagiere stürmen gerade die Ausflugsbusse. Fast so`n Trubel wie in Geiranger.

Bild

Hinter Hellesylt geht`s rauf, am Fjord entlang, Strasse nagelneu, Aussichtpunkt in den Geiranger nagelneu. Fotostopp – kein Schiff zu sehen, aber auch so ein Genuss.

Bild

Weiter, Strasse alt, neuer Tunnel im Bau. Da stellt sich die Frage, was mit der alten Strasse und dem vorhandenen Tunnel passiert?
Die Strecke bis Stranda ist auch so flott. Die Fähre hat gerade abgelegt, dann Beine bzw. Pfoten vertreten, denn die Sonne scheint. Frauchen verschwindet in der Bäckerei gegenüber, die bringt mir aber nix mit. Nach der Fähre geht`s die 650 nach Sjöholt, zwischen den folgenden Tunneln.
Schiff gucken zum 4. – die nordgehende Hurtigrute von heute Morgen ist auf dem Weg nach Geiranger. Von Sjöholt nach Vestnes geht es ein kurzes Stück auf die E39, dann sind wir am Anleger. Die Sonne ist weg und Regenwolken brauen sich zusammen. Die Überfahrt nach Molde dauert eine gute halbe Stunde, dort geht`s Richtung Flughafen. Kurz vorm Flughafen liegt unser Campingplatz für diese Nacht. Zwischen Strasse und Fjord und wegen der Windrichtung starten und landen die Flieger direkt vor unserer Nase. Alles in allem ziemlich laut, aber geschotterte Fläche für Womo`s am Wasser und eine phantastische Sanitäreinrichtung. Inzwischen gießt es aus Eimern, null Sicht auf die Romsdalalpen. Abends fahren wir noch mal ins Zentrum von Molde, Peppe`s Pizza kommt uns gerade recht. Die Pizza hatten wir in besserer Erinnerung. Aber wir haben vom Fenster aus einen tollen Ausblick über einen Teil vom Hafen. Schiff gucken zum 5. – Die Aida Luna liegt am Kai. Es ist jetzt 20:00 Uhr und wir fragen uns: „Wo soll die Hurtigrute anlegen, bei dem Kreuzfahrtriesen.

Bild

Die Aida legt aber in diesem Moment ab.
Schiff gucken zum 6. – Wir machen unser Foto und uns dann vom Acker. Ein langer Tag und nun auf die Decken und in`s Hundetraumland.

Bild

So, Feierabend für heute.
Viel Spass wünscht,
Amor
(turtle69)
Gruß,
turtle69
turtle69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1134
Registriert: Fr, 29. Apr 2011, 8:35
Wohnort: 14m ü. NN

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon turtle69 » Mo, 07. Jul 2014, 19:48

Hei, Ihr alle die noch nicht im Ulaub waren :wink:

Hier ist unser 9. Tag.

9. Tag
Donnerstag, 19.06.2014

Molde – Kristiansund
114 Kilometer


Ich bin fit und ausgeschlafen, um 07:00 Uhr steht auch Frauchen endlich auf. Ich freu mich wie Bolle, hoffentlich hält die Einrichtung mein Schwanzwedeln aus.
Heute läuft Frühstück für alle normal und in Ruhe. Wir wollen nur über den Atlanterhavsveien nach Kristiansund. Das Wetter ist wie gestern, Regen und keine
Sicht auf die Berge um Molde, schade das Panorama ist eigentlich traumhaft.
Vom Campingplatz geht`s vorbei am Flughafen die 64 nach Eide. Kurz hinter Molde ist die mautpflichtige Strecke bzw. der Tunnel gesperrt. Kleiner Umweg über Skaret, ist aber gut ausgebaut.
Bis zum Atlanterhavsveien klart das Wetter etwas auf, der Regen macht auch mal Pause. Gleich am Anfang legen wir einen Fotostop am Straßenrand ein. Erst mal die Eindrücke aufnehmen, Meer-Felsen-Brücken-Landschaft-Licht. Da kommt der kleine geschotterte Weg hinter der Holzpforte gerade recht. Wir genießen auf dem kleinen Spaziergang die frische Meeresbrise und staunen was hier an der rauen Küste so alles wächst.
Überall hat sich in den Mulden und Spalten Wasser gesammelt, das ist ein Fest für mich – Wasser hat nun mal magische Anziehungskraft! Frauchen ist „Kummer“ gewohnt und hat das Handtuch schon parat.
Jetzt sind wir auf den Rest der Strecke gespannt. An den guten Fotopunkten sind die Parkplätze proppevoll, aber es wird an dem Problem gearbeitet. Ein neuer Parkplatz mit hölzernem Rundweg ist im Bau. Viel zu schnell ist der Weg über die Brücken zu Ende und wir sind auf Averöy.
Hier soll unser nächster Campingplatz sein. Kurz vor Bremsnes geht es ab.
Skjerneset ist anders, eine umgebaute Fischfabrik ist das Haupthaus, alles steht offen und Geir der Chef ist immer irgendwo unterwegs. Sein Sohn hat den Fischbetrieb übernommen wir können günstig fangfrischen Fisch kaufen.

Bild

Wir suchen uns einen netten Platz am Wasser und stellen das Womo als Windschutz quer.

Bild

Erst mal gucken gehen. Das Haupthaus ist urig eingerichtet mit Bildern, Fotos und allerlei Gerätschaften aus alter Zeit. Überall in den Räumen sind gemütliche Sitzgelegenheiten und ne Menge norwegische Bücher können gelesen werden ( ich kann noch nicht mal deutsch lesen!).

Bild

Bild

Nachmittags fahren wir nach Kristiansund, der 6 km lange Tunnel ist mautpflichtig, zum Glück ist das Womo unter 6mtr. Wir bummeln am Hafen entlang, dort liegen die großen Versorgungsschiffe für die Ölbohrinseln.

Bild

Bild

Dann erklingt das Signalhorn der südgehenden Hurtigrute. Der Ton ist altvertraut, die 50 Jahre alte Lady, MS Lofoten, kommt ins Hafenbecken gefahren. Wir halten Ausschau nach bekannten Gesichtern und tatsächlich, den Kapitän und die Purserin kennen wir.
Nun noch das obligatorische Foto und zurück zum Platz.

Bild

Ich kriege dann noch ne Runde in der Natur schnüffeln, und glaubt mir die Nase ist immer und überall unten.

Und nun wünsch ich Euch einen schönen Abend.
Gruß
Amor
(turtle69)
Gruß,
turtle69
turtle69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1134
Registriert: Fr, 29. Apr 2011, 8:35
Wohnort: 14m ü. NN

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon Pfalzcamper » Mo, 07. Jul 2014, 19:55

Einfach nur schoen, mitzulesen :D

Vielen Dank :super:
_|_|_|_|_|_|_|_|_|_|_|_
Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg!
Pfalzcamper
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2078
Registriert: Fr, 10. Feb 2012, 16:52

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon Julindi » Mo, 07. Jul 2014, 21:09

Uh, was für eine tolle Idee...aus Hundesicht :D :lol:
Danke für den schönen Bericht und die vielen Fotos. Freut mich, dass es mit dem Hund alles so gut geklappt hat!! Wir sind (leider) auch gerade zurück. Wurden am Zoll gar nicht kontrolliert, obwohl wir unseren Hund anmelden wollten :shock: die haben uns durchgewunken, nachdem wir unsern Heimtierpass gezeigt hatten - keiner hat den Chip kontrolliert... ich war sehr irritiert...

Ich freu mich auf's Weiterreisen!! :D
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1362
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon inesmstaedt » Di, 08. Jul 2014, 8:39

Wieder sehr schön! Das steigert die Vorfreude.... :D
LG Ines
inesmstaedt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 427
Registriert: Fr, 09. Mai 2008, 9:03
Wohnort: Thüringen

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon syltetoy » Di, 08. Jul 2014, 13:22

Vielen Dank für die schönen Aufnahmen und die Berichte.

Schöne Erinnerungen werden wach bei dem Foto vom Hornindalsvatn.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1832
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon turtle69 » Di, 08. Jul 2014, 17:22

Hei,
vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Macht Spass zu schreiben.

Julindi hat geschrieben:Uh, was für eine tolle Idee...aus Hundesicht :D :lol:

Wir dachten, is mal ein büschen anders :P

Morgen geht`s weiter.

Gruß,
turtle69
Gruß,
turtle69
turtle69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1134
Registriert: Fr, 29. Apr 2011, 8:35
Wohnort: 14m ü. NN

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon Kumulus » Di, 08. Jul 2014, 17:26

turtle69 hat geschrieben:Macht Spass zu schreiben.



Und macht sehr viel Spaß zu Lesen.
Danke für's Mitnehmen beim "Gassi gehen" durch Norwegen.

Gruß
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10214
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Urlaub als Hund, oder meine erste Norwegenreise

Beitragvon turtle69 » Mi, 09. Jul 2014, 20:28

Hei alle sammen,

ist ein bißchen später geworden, aber wir mussten erst bei diesem Traumwetter (Sonne und immer noch 24°C) erst grillen :oops:
Sorry an alle im Süden :wink:

Hier unser 10. Tag

10. Tag
Freitag, 20.06.2014

Averöy und Umgebung
129 Kilometer

Das Wetter sieht ganz passabel aus, ein paar heftige Schauer wechseln sich mit längeren Sonnenscheinanteilen ab. Heute geht`s zurück über den Atlanterhavsveien in Richtung Bud.
Immer an der Küste lang bis Farstad, bzw. Farstadstrand, dort startet direkt am Strand ein schöner Wanderweg zum Leuchturm „Nordneset“.

Bild

Toll, es regnet und überall steht Wasser, ich bin mal wieder in meinem Element.

Bild

Vom Leuchtturm aus bietet sich ein toller Blick über die Hustadvika.

Bild

Die Sicht ist nach dem letzten Regenschauer klar und die geschwungene Brücke vom Atlanterhavsveien ist zu erkennen.
Nass und glücklich (auch ein bisschen müde) komm ich beim Womo wieder an.
Weiter nach Bud geht es direkt an der Küste längs und immer wieder blickt man über die flachen Felsen auf`s Meer.

Bild

Von Bud aus geht es über die 664 und 663 zurück nach Averöy. Bei schönstem Sonnenschein halten wir auf dem Atlanterhavsveien, einmal zu Fuß auf die Anglerbrücke.

Bild

Der Gezeitenstrom vom offenen Meer hat eingesetzt und unter der Brücke bilden sich kleine Strudel.

Bild

Bei Geir auf dem Campingplatz besorgen wir und frische Schollen, 1kg für 25 NOK! Ausnehmen und säubern machen wir selbst.
Ich bevorzuge die getrocknete Variante, Frauchen hat da noch was – ich rieche das!


Das war unser 10. Tag, das Ende rückt näher :cry:

Gruß,
Amor
(turtle69)
Gruß,
turtle69
turtle69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1134
Registriert: Fr, 29. Apr 2011, 8:35
Wohnort: 14m ü. NN

VorherigeNächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste