Endlich ... !

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Endlich ... !

Beitragvon Julindi » Mi, 20. Okt 2021, 16:39

Hei hei sammen,
ich starte mal mit meinem diesjährigen Bericht - kann euch allerdings nicht versprechen, wie zuverlässig ich "nachliefern" kann :wink:
Wie immer gilt: auf http://www.ju-cara.jimdofree.com findet ihr den gleichen Text mit mehr Bildern.

Warum ist die Überschrift "Endlich ... !" ?
Weil es bei dieser Reise so viele "endlichs" gibt ... Endlich kam die Klarheit, dass wir trotz Corona wieder nach Norwegen reisen können, endlich dürfen wir fahren, endlich mal wieder den RV51 fahren, endlich sind wir mal wieder in Møre og Romsdal, endlich darf ich mal zum Mardalsfossen, endlich wieder den RV27 fahren ... hach ja... :D

Dann gehts mal mit dem Vorgeplänkel los:
Schon wieder ein „Corona-Jahr“ - wieder ein Jahr geprägt von Homeschooling und Homekindergarding, von Wechselunterricht, von An-seine-Grenzen-Gehen, Überlastung mit dem eigenen Betrieb, Existenzangst, Unsicherheit - von Bangen und Hoffen, von Pessimismus und Optimismus, von Wut und Freude … Ach wisst ihr was… mir hängt der Corona-Kram zu beiden Ohren raus! Fakt ist: Das nette rote Häuschen am Fjord habe ich letztes Jahr schon gebucht und der Familienrat hat beschlossen: wir wollen unbedingt nach Norwegen und deshalb pokern wir wieder, genau wie letztes Jahr! Wir sind total gut im Pokern! Bedeutet natürlich das Checken von Zahlen, Normen und Regelungen zur Einreise … das kann ganz schön an den Nerven zehren, deshalb beschließe ich irgendwann: in der Ruhe liegt die Kraft – und so vergehen die letzten Wochen vor der Abfahrt dann tatsächlich doch noch ziemlich gechillt.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1362
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: Endlich ... !

Beitragvon Julindi » Mi, 20. Okt 2021, 16:41

Donnerstag/Freitag, 5. und 6.8.21
Endlich ist es so weit: heute Abend soll es los gehen - alle Zeichen stehen auf grün: Deutschland ist grün, wir geimpft, Kinder registriert und getestet ... und was passiert? Ich wache mit einer Blasenentzündung auf - eine Art meines Körpers mir zu zeigen, dass ich zu viel Stress habe, dass ich besser gleich zwei Gänge runter schalten muss. Literweise trinke ich beim Packen und Vorbereiten Tee und sitze dann mit Wärmflasche im Auto, als wir abends um 23 Uhr Richtung Norden starten. Wir kommen zügig durch und machen nur eine kurze Schlafpause, sodass wir um 9 Uhr an der alten Schleuse Strohbrück in der Nähe von Kiel ankommen. Von hier aus ist man in nur einer halben Stunde am Norwegenkai. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, die Vöglein zwitschern – es ist schön hier und wir gehen ausgiebig spazieren.

Bild

Bild

Zurück am Auto schlagen wir uns nochmal die Bäuche voll und sind um halb zwölf am Check-in der Colorline - mir geht es leider immer mieser (das mit dem langen Spazierengang war wohl eine eher suboptimale Idee…). Als ich gegen 13 Uhr in der Kabine ankomme, geht es mir richtig dreckig - so dreckig, dass ich mich ins Bett verkrümle und literweise Wasser trinke. Als Wärmflasche dienen leere Wasserflaschen, die ich mit ganz heißem Wasser fülle. Mann und Kinder schicke ich aus der Kabine, die sollen ihren Spaß haben. Den ganzen restlichen Tag verbringe ich im Bett und gehe nicht mal Abend essen. Netterweise bringt mir meine Familie noch eine Pizza in die Kabine. Wie gut, dass wir eine Kabine mit Fenster haben und ich so das Traumwetter und die vorbeiziehende Brücke über den großen Belt wenigstens vom Bett aus sehen kann. Das ist die erste Überfahrt, bei der ich nicht ein einziges Mal an Deck gehe.

Bild
Wenigstens von der Kabine aus kann ich die Brücke sehen...
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1362
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: Endlich ... !

Beitragvon Julindi » Mi, 20. Okt 2021, 16:47

Samstag, 7.8.21
Das viele Getrinke und Geschlafe hat gut getan, mir geht es schon besser. So viel besser, dass ich auch mit zum leckeren Frühstück gehen kann. Da man ja um 9.30 Uhr wieder zum Warten in seine Kabine geschickt wird, sind wir bereits viertel nach acht am Buffet und es schmeckt wieder herrlich. Ein bisschen können wir noch an Deck gehen und die Fahrt in den Oslofjord hinein genießen… Da ist es: Norwegen :D Tiiiiiieeeef durchatmen! Nach und nach wird Deck für Deck aus den Kabinen zum Auto gerufen. Eines ist klar - wir werden als eines der letzten Autos von der Fähre fahren, wir stehen nämlich eingepfercht in einer Ecke. Und das gerade heute, wo ich mich nicht gut fühle und ständig zur Toilette muss ... Die Fähre legt pünktlich um 10 Uhr an, doch es wird tatsächlich kurz nach elf, bis wir runter rollen. Dann geht es erst mal im Schneckentempo bis zur Passkontrolle, wo sie auch die Impfzertifikate und die Einreiseregistrierungen checken. Wir müssen natürlich auch noch zum Zoll wegen des Hundes, danach wieder in die Schlange für die Tests (Kinder). Ab hier geht alles etwas schneller - Kinder zum Testen anmelden, vor fahren, Nase her und raus zur Wartezone. Von A - Z alles super freundliche Menschen, die für meine aufgeregten Kinder noch ein breites Lächeln übrig hatten, das man sogar trotz Maske erkennen konnte. Um 12.40 Uhr - also 160 Minuten nach dem Anlegen der Fähre - können wir endlich starten. Ich kann es kaum glauben ... wir sind da, in Norwegen. Es hat geklappt. Ich merke förmlich, wie sich die innere Anspannung, die sich die letzten Monate aufgebaut hatte, langsam legt. Je weiter wir von der Stadt weg fahren, desto schöner wird es.
Wir fahren kurz die E18 und dann eine ganze Weile die E16 Richtung Fagernes. Dort geht es ab nach Norden, den RV51. Endlich wieder diese wunderbare Straße - in unserem ersten Urlaub vor 13 Jahren fuhren wir hier entlang und ich war damals einfach nur geflasht von der kargen Schönheit dieses Landes ... und ich bin es auch diesmal wieder. Zu meiner großen Freude schaut unser 8-Jähriger aus dem Fenster und sagt: „Ach Gott ist das schön. Ich liebe Norwegen.“

Einen ganz kurzen Stopp machen wir an der kleinen Stavkirke Hegge, die direkt oberhalb der Straße liegt und mit einem schönen Eingangsportal aufwartet.

Bild

Bild

Den nächsten Halt legen wir auf einem Parkplatz kurz vor dem Bitihorn ein, es sind 13 Grad, es ist windig, die Kinder springen umher, es ist einfach nur toll und ich bin so dankbar, hier zu sein. Das sind die Momente, die nicht mit Worten zu beschreiben sind – dieses Gefühl, angekommen zu sein…

Bild

Die Fahrt auf dieser Straße ist ein Genuss - diese Weite, diese Klarheit hier oben - unbeschreiblich.

Bild

Bild

Vom Kargen geht es dann bergabwärts wieder ins „Buschland“ über, bis wir schließlich wieder durch herrliche Wälder zu unserer vorgebuchten Hütte auf dem Campingplatz „Jotunheimen Feriesenter“ fahren. Was wie ein riesiger unpersönlicher Platz klingt, präsentiert sich als kleiner, weitläufiger, idyllischer Campingplatz ohne diese grässlichen fest stehenden Mobilehomes.

Bild

Bild

Die Hütte mit kleinem Panoramafenster zum angrenzenden Bach ist der Knüller. Und getoppt wird das Ganze, als wir merken, dass wir hier sogar noch was Warmes zum essen bekommen - zwar FastFood, aber ich wollte mich heute einfach um nichts mehr kümmern.

So ein bisschen Aufregung braucht man dann aber unbedingt noch am ersten Abend: Meine Kleine haut sich später beim Fußballspielen einen Zahn aus. Viel Blut muss zunächst weg gewischt werden, um festzustellen, dass es nur ein Milchzahn war und der Zahn darunter keinen Schaden nahm. Später beginnt es zu regnen, erst sanft, dann richtig heftig. Bei diesem angenehmen Geprassel und nach diesem langen Tag schlafen alle schnell ein.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1362
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: Endlich ... !

Beitragvon Gudrun » Mi, 20. Okt 2021, 17:14

Oh wie fein, ein weiterer gut geschriebener Reisebericht. Danke für die Mühe. Ich schau mir jetzt die Strecke nochmal genauer auf G-Maps an.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12231
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Endlich ... !

Beitragvon Kumulus » Mi, 20. Okt 2021, 17:59

Juhuuu - Jule und ihre Familie war wieder unterwegs und lässt uns wieder an ihren Erlebnissen teilhaben. Ich freu mich und bin schon gespannt, was uns dieses Mal erwartet.

Danke für deine Mühe
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10214
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Endlich ... !

Beitragvon Canadier » Mi, 20. Okt 2021, 18:50

Na da springe ich doch gleich mal mit auf!
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 17:22

Re: Endlich ... !

Beitragvon volkermuenster » Mi, 20. Okt 2021, 18:54

Ich auch!

Fahre natürlich gerne mit und freue mich.

Gruß Volker
"Man wird nie ein neues Land entdecken, wenn man immer das Ufer im Auge behält."
(Volksweisheit)
Unterwegs in meinem Theodor-Sunlight T60
volkermuenster
 
Beiträge: 79
Registriert: Fr, 05. Jan 2018, 12:54

Re: Endlich ... !

Beitragvon Voronwe » Do, 21. Okt 2021, 7:53

:bounce: Juhu, ein Reisebericht. - Da bin ich doch dabei

Da bin ich ja mal gespannt, wir waren ja zur selben Zeit in Norwegen und wir haben uns ja auf der Fähre nur um ein paar Tage verpasst.

Ich hoffe, ich komme in nächster Zeit auch mal dazu, mit dem Bericht anzufangen - Aber erstmal müssen Bilder bearbeitet werden, die "Termindruck" haben (Kalender für Weihnachten)
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 822
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 8:08
Wohnort: Tübingen

Re: Endlich ... !

Beitragvon MarkusD » Do, 21. Okt 2021, 19:32

Hallo Jule,

heidernei, was ein Start in den lang ersehnten Urlaub. „Ausgenockt“ in der Kabine. Aber es scheint ja doch alles gut geworden zu sein. Bin auf jeden Fall auch gespannt an Bord des „Dia-Abends“. :D Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1243
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Endlich ... !

Beitragvon syltetoy » Fr, 22. Okt 2021, 15:09

Klasse Jule das wir wieder dabei sein dürfen, ich freue mich auf weitere Berichte und Fotos.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1832
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: Endlich ... !

Beitragvon Heidrun » Sa, 23. Okt 2021, 19:20

Wie schön, Jule - ein neuer Reisebericht :D
Da bin ich sehr gern wieder dabei und freue mich auf eure kleinen und großen Abenteuer.
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1503
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 22:43

Re: Endlich ... !

Beitragvon Julindi » So, 24. Okt 2021, 11:19

Herzlichen Dank für die vielen netten Rückmeldungen :D :D Freue mich, dass so viele den Bericht lesen!

Heut komme ich endlich zum weiter machen :D Einige Bilder mehr auf der Homepage!


Sonntag, 8.8.21

Nach dem Aufwachen fühle ich mich richtig gut. Alle sind früh wach und gut gelaunt, die Sonne scheint, die Luft ist herrlich klar - so muss das sein. Wir frühstücken und beim Zusammenpacken helfen alle mit, sodass wir bereits um 9.15 Uhr im Auto sitzen und zum Ridderspranget fahren. Eigentlich wollten wir das gestern Abend noch machen, aber dann kam diese blutige Zahngeschichte dazwischen...

Der Rittersprung liegt um's Eck, wir parken und laufen den kurzen Fußweg bis zum Fluss. Beeindruckend drängen sich die Wassermassen durch die schmale Schlucht, das Tosen des Wassers macht richtig Lärm und wir erzählen den Kinder die Geschichte vom geglücktes Brautraub, der mit dem Sprung über die Schlucht endete.

Bild

Bild

Leider geht es mir innerhalb von Minuten wieder richtig schlecht und ich bin froh, wieder mit Sitzheizung im Auto zu sitzen. Eine Blasenentzündung auf Reisen ist einfach nur Horror! Im Auto beginne ich also wieder literweise Wasser zu trinken, in der Hoffnung, oft anhalten zu können...

Wir fahren bis Vågåmo und nehmen dann querfeldein den Slådalsvegen (Bomvei nur mit Kreditkarte). Erst mosert mein Mann, als wir auf der Schotterpiste durchgeschüttelt werden. Er wäre lieber die bequeme E 6 gefahren. Als wir dann aber da oben lang fahren und mit einem Wahnsinns-Panorama auf das Dovrefjell belohnt werden, findet er diese Strecke einfach nur super. Bei einem kurzen Stopp steigen wir aus und hören ... NICHTS. Herrlich!

Bild

Bild

Bald stoßen wir auf die E136 und folgen ihr Richtung Åndalsnes. Zunächst ist die Strecke eher unspektakulär, dann erhascht man immer öfter Blicke auf die wunderschöne Rauma. Je weiter man Richtung Westen fährt, desto dramatischer wird die Landschaft, den Höhepunkt der Dramatik erreicht die Straße an der Trollwand, die imposant in die Höhe ragt - das Tal ist hier sehr schmal, was diesen Eindruck noch verstärkt.

Bild

In Åndalsnes angekommen essen wir erst mal Pølse an der Tankstelle mit Blick auf Meer und Fluss.

Ab Åfarsnes fährt die Fähre nach Sølsnes, hiernach fahren wir über schöne Brücken und in einem Tunnel unter dem Fjord hindurch, bis wir dann endlich gegen halb vier das Ferienhaus erreichen.

Das Haus öffne ich per Nuki-App - mir war vorher völlig unbekannt, dass sowas geht... mit einem Code öffnet sich die Tür zu einem richtig schönen, gemütlichen Häuschen, teilweise hochmodern (Lichtschalter im Bad z.B. im Spiegel integriert) und (leider) mit Induktionsfeld (da kann ich mit meiner geliebten Bialetti gar keinen Espresso zubereiten).

Bild

Bild

Die Lage ist traumhaft, in Sichtweite (ca. 50 m) liegt das Boot am Steg neben dem kleinen Sandstrand - einfach nur toll! Irgendwie schade ist es aber schon, dass kein Vermieter da ist - das macht das Ganze dann doch persönlicher... Naja, dann trinken wir eben den Wein selbst, den wir als Gastgeschenk mitgebracht haben. :-)

Wir packen aus während die Kinder auf unserem kleinen Rasen toben. Und dann können einfach bei diesem Traumwetter nicht anders - eine kleine Erkundungstour mit dem Boot muss sein! Die Kulisse ist einfach nur herrlich, wir genießen das tolle Wetter und sind soooo froh hier zu sein. Wie ein kleiner Willkommensgruß tauchen plötzlich Schweinswale neben dem Boot auf.

Bild

Nach all dem Hin und Her, nach zig Mal Zahlen und Bestimmungen checken, nach diesem ganzen weiteren anstrengenden Corona-Jahr sind wir endlich hier! Ich bin so unendlich dankbar.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1362
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: Endlich ... !

Beitragvon Julindi » So, 24. Okt 2021, 11:23

Montag, 9.8.21
Ich werde von Sonnenstrahlen geweckt - wir schlafen oben im Hems und gegenüberliegend ist ein Fenster ohne Vorhang - die Sonne scheint mir genau ins Gesicht. 5.15 Uhr ist definitiv zu früh zum Aufstehen. Mit Decke über dem Kopf geht’s dann noch ein Weilchen.
Wir frühstücken gemütlich und fahren dann zum nahe gelegenen Supermarkt. Kaum sind wir im Markt geht es mir wieder minütlich schlechter und ich will nur noch ins Ferienhaus zurück. Dort angekommen liege ich wieder mit Wärmflasche flach und trinke – wie soll es anders sein - wieder literweise Wasser und Tee... ich kann’s schon nicht mehr sehen.

Bild

Die Crew sticht hochmotiviert in See - es ist so traumhaftes Wetter, ich könnte mir echt in den Hintern beißen, dass ich hier im Bett liegen muss... gerade ich, wo ich es doch so liebe an der frischen Luft zu sein, zu laufen und mich zu bewegen.

Wenigstens haben die drei anderen Familienmitglieder Spaß und sind sehr erfolgreich im Angeln: ein toller Seehecht und ein paar Makrelen sind die Ausbeute. Außerdem sehen sie unterwegs am Ufer einen Fuchs und in der Luft einen Seeadler.
Die Kinder sind im Norwegen-Fieber und nicht zu bremsen: Nach ihrer Rückkehr wollen sie unbedingt baden. Mein Mann ist am Filetieren, also gehe ich (im Schneckentempo) mit ihnen an den Strand (wenigstens ein paar Meter Bewegung …). Ganz schön kalt das Wasser, aber sie tauchen und planschen beide ein Weilchen - dann freuen sie sich aber doch auf die warme Dusche :-)

Ein Gewitter zieht auf, wir bekommen nur ein paar Tropfen ab, dürfen uns dafür aber ein farbliches Naturschauspiel deluxe zu Gemüte führen. Zunächst taucht ein Teilregenbogen auf, auf einmal wird die gesamte Umgebung in ein richtig orangefarbenes, total unwirkliches, mystisches Licht getaucht, später färben sich die Wolken richtig lila... welch Farben!! Das habe ich noch nie so gesehen. Als ich die Fotos mache weiß ich schon: keiner wird mir glauben, dass ich da keinen Filter drüber gelegt habe. Die Fotos sind nicht bearbeitet!!

Bild

Bild

Später am Abend hoppelt auch noch ein Reh an unserem Haus vorbei über die große Wiese.

Trotz Bett hüten ein grandioser Tag!
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1362
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: Endlich ... !

Beitragvon Julindi » So, 24. Okt 2021, 11:28

Dienstag, 10.8.21
Traumwetter hier am Fjord!

Bild

Heute begehe ich nicht denselben Fehler wie gestern... auch wenn ich mich jetzt gerade gut fühle, ich mache einfach nichts! Die Kinder sind bei uns daheim auch viel in der Natur unterwegs, so ist es für sie kein Problem, draußen irgendeine Beschäftigung zu finden. Da sie später vom Steg aus versuchen möchten kleine Fische zu angeln, wir dafür aber keine Köder haben, suchen sie am Strand begeistert nach Muscheln. Das Muschelfleisch und auch kleine Stückchen einer gestern gefangenen Makrele werden als Köder genutzt, als sie später mit den Stippruten vom Steg aus angeln. Ohne Erfolg diesmal - diese Fische sind wohl zu schlau!

Also wird alles für den nächsten Boattrip gepackt. Die Kinder sind Feuer und Flamme... und ich traurig, dass ich nicht mit kann. Naja, besser noch schonen!

Von unterwegs bekomme ich einen Anruf, ich solle doch mal aus dem Fenster schauen - über dem Boot (das in diesem Fall gerade in Sichtweite des Hauses ist) kreist der Seeadler. Schnell bin ich auf der Terrasse und erblicke den König der Lüfte. Immer wieder ist es ein tolles Erlebnis, wie stattlich und elegant diese wunderbaren Vögel durch die Luft gleiten. Die Mantelmöwe daneben wirkt ziemlich mickrig.

Per WhatsApp bekomme ich ein Fangbild nach dem anderen: Dorsch, Köhler, Schellfisch und Pollack gehen an den Haken. Was für ein geniales Angelrevier! Die Kinder sind begeistert und mächtig stolz auf ihre „Beute“.

Den restlichen Tag lümmeln und spielen wir herum, abends werden Seehecht und Makrele gegrillt... man ist das lecker. Das Töchterlein probiert Makrele und putzt gleich eine ganze weg. Mein Sohn isst immerhin die leckeren Fischfrikadellen, die wir im Supermarkt gekauft haben.

Bild
Hund bewacht den Grill :lol:

Abends sitzen mein Mann und ich noch lange draußen und genießen diese phantastische Stille. Eigentlich unglaublich, dass es so extrem ruhig ist, denn hier auf der Insel Frei, in Kvalvåg um genau zu sein, sind wir nicht wirklich einsam, 100 m weiter (Luftlinie) ist eine kleine Wohnsiedlung.

Als wir da so sitzen sehen wir neben dem Steg Bewegung im Wasser - und dann hüpft doch tatsächlich ein Seeotter auf den Steg, sucht ihn ab und flutscht auf der anderen Seite elegant mit einem leisen Platschen wieder ins Meer. Klasse, ich habe noch nie einen frei lebenden Seeotter gesehen. Auch wenn es für mich unglaublich schwer ist, daheim sitzen zu bleiben, war es ein richtig schöner Tag.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1362
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: Endlich ... !

Beitragvon Kumulus » So, 24. Okt 2021, 15:35

Wow - gleich drei phantastische Tage auf einmal. Das grenzt an Reizüberflutung. Und die Qual findet beim Anblick des leckeren Grillfisches nahezu ihren Höhepunkt.

Ihr hattet eine richtig schöne "Hütte" am Fjord. Toll, mit eigenem Garten, Wald, Strand und Anleger.

Danke für diese schöne Fortsetzung und diese grandiosen "Schlecht-Wetter-Bilder". Es ist wirklich kaum zu glauben, dass sie unbearbeitet sind.

Schönen Sonntag
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10214
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Nächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste