Hemsedal im Juni/Juli 2022

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Hemsedal im Juni/Juli 2022

Beitragvon artep » So, 03. Jul 2022, 19:23

Tag 15 - Sonntag, 03.07.2022

Der Tag beginnt mit Regen, ab und zu guckt auch mal die Sonne durch - eigentlich wieder Regenbogenwetter, aber gesehen haben wir keinen. Da es zum Nachmittag hin eigentlich besser werden soll, fahren wir nach Gol zum Museum "bygdetun".
Bild

Bild

Das Museum liegt etwas oberhalb und 2km entfernt vom Zentrum.
Bild

Laut Webseite sind in den Sommermonaten alle Häuser geöffnet und es gibt Führungen. Aber irgendwie stimmte das nicht ganz, denn die Häuser waren geschlossen, nur ein Haus mit einem Studenten(?) als Museumswärter und einer Art Café hatte auf. Die Häuser kann man nur mit Führung sehen, aber als wir das wollten, klappte es nicht mit der Bezahlung. Das geht seit diesem Jahr nur noch mit Vipps oder QR-Code-Scannen, aber mit Karte oder Bargeld war nichts möglich. Also mussten wir ohne Besichtigung wieder gehen.
Bild

Aber erst einmal war ein langer Regenschauer abzuwarten. Dann haben wir uns überlegt, noch der Stabkirchenkopie einen Besuch abzustatten. Aber auch das war irgendwie nicht wirklich schön, denn die Kirche wird vom Hallingresort (Hütten und Wohnmobilstellplätze) mit vermarktet. Zu Gelände gab es auch einen Antikmarkt (also alte Haushaltsgegenstände, Truhen, Gläser usw.) und eine Nissewerkstadt (animierte Weihnachtsmannpuppen - aber nicht gut gemacht).
Früher (vor 20 Jahren?) gab es hier auch einmal eine Ausstellung über die nordischen Gottheiten, die ich mir gerne nochmal ansehen wollte. Aber die scheint nicht mehr da zu sein und der Mensch an der Kasse war neu und wusste von nichts. Aber er hat uns als "Senioren" eingestuft (eigentlich müsste man da eher beleidigt sein) und so haben wir zumindest nur 70 statt 110 NOK p.P. bezahlen müssen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Im Ort direkt sind wir nicht mehr gewesen, sondern haben nur in Ulsåk beim Kiwi unsere Pfandflaschen abgeliefert. Und da wir kein normales einfaches Eis (pinup o.ä.) gefunden haben, wurde es dann so etwas ähnliches im 10er-Pack (war mit 29 NOK auch viel billiger als die einzelnen abgepackten Eisvarianten).

Lange vor Hemsedal sieht man immer wieder das Storehorn.
Bild

Seit zwei Tagen macht unser Auto auch ein wenig "Spaß" mit uns - wenn man die Kofferklappe zumacht, geht sie nach kurzer Zeit sehr oft von alleine wieder auf (dann meckert beim Fahren natürlich die Türenüberwachung) und irgendwie ist es ein Glücksgriff, wenn sie wirklich zu bleibt. Manchmal lässt sich die Klappe aber auch gar nicht händisch aufmachen, dann hilft nur die Entriegelung per Fernbedienung. Wenn man von außen schnell abschließt, bleibt sie aber zumindest zu.
Also werden wir zu Hause als erstes die Werkstatt aufsuchen müssen.
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2029
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Hemsedal im Juni/Juli 2022

Beitragvon artep » Mo, 04. Jul 2022, 16:08

Tag 15 - Montag, 04.07.2022

Es ist wieder Schauerwetter. Eigentlich sollte man die Wandertouren wohl lieber in die Nacht verlegen, denn die letzten Tage wurde es am Abend immer schön, teilweise auch wolkenlos und erst am Morgen kamen wieder neue Wolken.
Heute morgen kurz vor 4 Uhr sieht es so aus:
Bild

Zum Aufstehen gibt es dann schon wieder Regen.
Gegen 11 sieht es etwas heller aus und wir laufen zum kleinen Berg Høllekølten, der gleich gegenüber liegt, los.
Bild

Zuerst geht es etwas an der Straße 52 entlang, dann biegt man in eine kleinere Straße ab und bei einem Bauernhof geht es über einen Traktorweg nach oben.
Veslehorn, Storehorn (mit Wolken) und Totten:
Bild

Unterwegs stehen im Wald einige "flekkmarihånd" (geflecktes Knabenkraut - eine Orchideenart) am Wegrand.
Bild

Oben angekommen, regnet es erst einmal wieder stärker und wir finden etwas vor dem Gipfel einen Unterstand mit Aussicht.
Bild

Teilweise sieht der Himmel bedrohlich dunkel aus. Aber immer wieder gibt es auch Flecken mit Sonne.
Bild

Als der Regen nachlässt, können wir endlich zum Gipfel und uns umsehen.
Bild

Bild

Blick auf das Skigebiet und den Totten:
Bild

unsere kleine Ferienhaussiedlung:
Bild

Der Felsen in der Bildmitte ist Karisetberget, gegenüber vom Rjukandefossen.
Bild

Aber lange hält das trockene Wetter nicht und wir müssen uns erneut an der Schutzhütte unterstellen. Der neue Regen ist heftiger und diese Hütte erweist sich dann auch nicht mehr als so dicht (aber immer noch besser als gar kein Dach) und langsam wird uns auch kalt.
Bild

Dann wird der Regen weniger und wir steigen wieder ab. An der Straßenbrücke zum Skigebiet erwischt uns der nächste Schauer, aber den warten wir bei einem Hütteneingang ab. Nach 2,5h sind wir wieder zurück im Ferienhaus.
Bild

Das war nun unsere letzte Tour hier. Jetzt geht es ans Einpacken, Reste vertilgen, Akkus aufladen usw.
Morgen fahren wir nach Oslo zur Fähre (hoffentlich bleibt die Kofferklappe zu und damit auch das Gepäck im Auto).
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2029
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Hemsedal im Juni/Juli 2022

Beitragvon artep » Di, 05. Jul 2022, 20:08

Tag 17 - Dienstag, 05.07.2022

Gestern war natürlich Tag 16 - da habe ich mich verschrieben.

Heute geht es nun Richtung Heimat, also erst einmal nach Oslo zur Fähre.
Zum Frühstück um 7 Uhr gab es aber erst einmal Elch - also nicht zum Essen, sondern eine Elchkuh lief draußen vor dem Fenster vorbei. Die Kamera konnte ich aber nicht so schnell holen, wie sie wieder weg war. Ich hätte nicht damit gerechnet, hier in diesem Ferienhausgebiet Elche zu sehen.
Noch ein Blick auf die Häuser gegenüber und unseren gestrigen kleinen Berg (der mit dem Funkturm):
Bild

Etwa 9 Uhr starten wir in Hemsedal, machen einmal Halt am Tyrifjord und sind 12:30 Uhr am Fähranleger. Es geht ziemlich schnell rein, aber auf unsere Kabine müssen wir etwas warten.
Bild

Bild

Ein Auto hatte Probleme und kann nicht mitgenommen werden. Die Pannenhilfe kommt kurz nach dem Ablegen.
Bild

Neben uns fährt eine Weile das Elekto-Ausflugsboot.
Bild

Bild

Nachdem der Oslofjord hinter uns ist, nimmt der Wind und damit der Seegang zu. Draußen auf der Sonnenseite ist es trotzdem sehr schön und ich könnte ewig den Wellen zusehen. Ich denke, dass wir so 12-15 m/s Wind haben. Zumindest kommt ab und zu auch ein wenig Wasser an unserer Kabine auf Deck 9 vorbei. Auf Deck 7 ist es zum Teil auch recht nass.
Bild

Bild

Wenn wir Dänemark erreichen, werden die Wellen sicher weniger - schade.
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2029
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Hemsedal im Juni/Juli 2022

Beitragvon syltetoy » Mi, 06. Jul 2022, 13:36

Vielen Dank für die Schilderung deiner Erlebnisse und die tollen Fotos.

Eine restliche gute Heimfahrt.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1832
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: Hemsedal im Juni/Juli 2022

Beitragvon Julindi » Mi, 06. Jul 2022, 16:43

Ach wie schööön! So viele tolle Fotos! Ich liebe Fotos mit wechselnden Wolkenformationen - blauer Himmel ist zwar nett, aber auf Fotos wirkt er meist irgendwie langweilig :wink: - du hast diese Stimmungen so toll eingefangen, ich könnte grad ins Auto steigen und losfahren!! :D
Sehr schade, dass der Urlaub vorbei ist, hatte mich gerade ans mitfahren gewöhnt!
Herzlichen Dank für deine Mühe und die vielen schönen Fotos! Verkürzt die Wartezeit :D
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1362
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: Hemsedal im Juni/Juli 2022

Beitragvon artep » Mi, 06. Jul 2022, 17:43

Danke für Eure Rückmeldungen und das Mitreisen :-).
Der letzte Rest der Reise fehlt noch...

Tag 18 - Mittwoch, 06.07.2022

Über Nacht hatte sich der Wellengang gelegt und am Morgen war nach der Passage von Langeland schönes Wetter.
Bild

Unterwegs haben wir neben etlichen Frachtern noch ein U-Boot gesehen und überholt (laut Marinetraffic ein deutsches).
Bild

Und überpünktlich legte das Schiff in Kiel an.
Bild

Unterwegs gab es dann noch einen "Go Trabi go" - es hätte doch nur noch "Schorsch" am Nummernschild stehen müssen :-).
Bild
Auf der Scheibe stand "Ostschrott Kollektiv".

Kurz nach 12 Uhr waren wir wieder zu Hause.

Unser Fazit: Es war sehr schön, aber zu kurz. Vielleicht gibt es im Herbst noch einmal Nachschlag.
Hemsedal ist absolut eine Reise wert. Wer nicht nur wandern will, findet dort auch Kletterwand und Kletterpark und kann mit Fahrad oder solchen Dreirädern (gokart) den Berg runterfahren. Und ein Ausflug an den Fjord oder auch eine Rundfahrt über die Hardangervidda oder nördlicher über Jotunheimen ist auch möglich.
Von den Topp20-Wanderungen haben wir 8 gemacht.
Die Fahrerei hielt sich in Grenzen - insgesamt waren wir etwa 1500km unterwegs, haben 1x in Norwegen getankt.
Unsere Unterkunft fanden wir sehr in Ordnung, auch preislich (vor allem mit mehr Leuten rechnet es sich natürlich auch besser). Allerdings muss man bei den Quartieren weiter oben im Skigebiet auch beachten, dass da eine Mautstraße hochgeht.
Und was diese Kofferraumklappe angeht: zugeblieben ist sie (also haben wir auch kein Gepäck verloren), aber mit dem normalen Auto-Öffnen entriegelt sie nun gar nicht mehr. Die nächste Auto-Durchsicht ist ohnehin dran, die werden den Fehler dann hoffentlich beheben.
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2029
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Hemsedal im Juni/Juli 2022

Beitragvon Andrea.t77 » Sa, 09. Jul 2022, 23:02

Hallo Petra,
ich habe mich gerade im Kinosaal mit eingereiht und die Wiederholung gesehen :D
Das war dann zwar nicht live, aber dafür in einem Rutsch :wink:

In Hemsedal waren wir zu unserer Hochzeitsreise, auch im Skigebiet, auch in einem Haus für 13 Leute, aber weiter oben, die Mautstraße hoch.

"Hemsedal Topp 20" war auch unser Leitfaden, einiges habe ich wiedererkannt.
Vor allem die Tour Veslehorn und Storehorn - wir sind mit unseren sehr kleinen Kindern nur bis zum See und ich war so wehmütig, weil ich gern weiter gelaufen wäre...

Jedenfalls sehr schön geschrieben und tolle Bilder: die Wolken, Blumen, Landschaften, Details,... Danke :wink:

VG, Andrea
---
Überwiegend als Familie: 3 Standortreisen, 2 Ferienhaus-Rundreisen, 2 Auto-Zelt-Rundreisen, 2 Kurztrips Oslo (Colorline, Hotel), 2 Kreuzfahrten
Andrea.t77
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1045
Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 16:41
Wohnort: Magdeburg

Vorherige

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste