Hoffung ? Zuversicht ?

Temporäres Forum für alle Themen rund um das SARS-CoV-2 Virus und COVID-19 in Norwegen

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon ChristianAC » Mi, 03. Feb 2021, 12:15

@thomashus

Log dich einfach beim Skatteetaten ein und bestell ein bostedsattest.

Das wird dann allerdings wohl an die adresse, die im Folkeregister hinterlegt ist geschickt aber.....s.Bild.

https://up.picr.de/40470286rp.png

Mit D-Nummer gibts keine bosted.

https://up.picr.de/40470296tp.png

Und du hast richtig erkannt.......ob man eine Quarantäne absitzen könnte ist irrelevant, solange man
nicht einreisen darf.

Der Link ist da eindeutig und zählt ganz klar auf wer derzeit NICHT "IKKE" einreisen darf. Dies war vorher
möglich und ist mit der neuen Regelung explizit zurückgezogen worden.


PS: diese Beschräkung der Bilderbreite aug 640 Pixel ist antiquarisch.....deshalb keine eingebunden Bilder, sondern
Links zu den Bildern
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1289
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 6:42
Wohnort: Oslo

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon trd » Mi, 03. Feb 2021, 12:31

thomashus hat geschrieben:An wen könnte man offiziell die Frage stellen: Darf ich als Besitzer einer Immobilie in Norwegen (eingetragen im Grundbuch und daher nachweisbar) und Inhaber einer D-Nummer (verknüpft mit der Adresse dieser meiner Immobilie) zz in Norwegen einreisen? Würde diese, mögliche Erlaubnis auch meine Frau (nicht registriert) einschließen?

nein das reicht nicht.

Die Aussage von ChristianAC
sonst ist derzeit keine Einreise möglich

ist aber schlichtweg falsch.

Die Lösung dazu findet sich bei aufmerksamen Studium der Verordnung, die Lösung steht jedem offen. Dass es sie gibt oder nicht, kannst er glauben oder nicht. Ist mir egal.

Ich bin in den letzten 4 Wochen dreimal ein/ausgereist, insofern habe ich da eine gewisse Praxiserfahrung. Du (ChristianAC) auch?
Zuletzt geändert von trd am Mi, 03. Feb 2021, 12:34, insgesamt 3-mal geändert.
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 666
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 11:06

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon trd » Mi, 03. Feb 2021, 12:32

ChristianAC hat geschrieben:Der Link ist da eindeutig und zählt ganz klar auf wer derzeit NICHT "IKKE" einreisen darf. Dies war vorher
möglich und ist mit der neuen Regelung explizit zurückgezogen worden.

wer nur das liest, was er will, der wird niemals den Tellerrand von außen betrachten können
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 666
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 11:06

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon trd » Mi, 03. Feb 2021, 12:36

ChristianAC hat geschrieben:Und du hast richtig erkannt.......ob man eine Quarantäne absitzen könnte ist irrelevant, solange man
nicht einreisen darf.

ich habe nie behauptet, dass ein Immobilieneigentum zur Einreise ermächtigt. Sondern vielmehr, dass man dort seine Quarantäne verbringen kann.
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 666
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 11:06

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon thomashus » Mi, 03. Feb 2021, 12:42

sach mal - wie bist du denn drauf? Ich brauch hier kein Quiz sondern eine Lösung. Mag ja sein, dass ich zu blöde bin, die Verordnung in jedem Detail zu verstehen. Deshalb wäre ein Hinweis auf meinen Fehler sehr hilfreich. Das ist keine Frage des Glaubens - sondern des Verstehens. Und ich habe echt keine Lust das System - ausgehend von meinem Verständnisstand - auf seine Belastbarkeit zu prüfen. Ich bin in den letzten Wochen auch ein- und ausgereist. Aber diese Verordnung ist ab letzten Freitag gültig - und eine Negativerfahrung in Stavanger nach 600km Autofahrt und Fährüberfahrt wollte ich mir einfach schenken. Das probiert man einfach nicht aus! Also - wenn du einen Tipp hast, der mir Gewissheit verschaffen kann - her damit. Indirekte Beschimpfungen kannste dir schenken!
thomashus
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo, 07. Jan 2019, 14:09

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon ChristianAC » Mi, 03. Feb 2021, 12:49

@trd

ich muss nicht einreisen.....ich lebe seit 10 Jahren hier.

d.h. ich komme raus und problemlos wieder rein.
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1289
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 6:42
Wohnort: Oslo

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon Christoph » Mi, 03. Feb 2021, 15:46

Contenance, Leute...Contenance. ;-) Bitte nicht HIER irgendeinen Coronafrust ausleben. ;-)

Und ansonsten abwarten und hoffen, dass sich die Reise-Probleme bis 202x gelöst haben...und natürlich sein Bestes dazu geben, dass sich die Probleme so schnell wie möglich lösen. :-)

Grüsslis aus dem "Gefrierschrank"...
Christoph
"Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land am Polarkreis (Helgeland)."

frei interpretiert (erweitert) nach einem Zitat von Dr. Ludwig Ganghofer
Christoph
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7555
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 20:01
Wohnort: Mo i Rana

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon trd » Mi, 03. Feb 2021, 17:45

thomashus hat geschrieben:sach mal - wie bist du denn drauf?

gut, sehr gut sogar :)
Ich habe nur Deine Frage beantwortet. Der Rest des Posts war nicht auf Dich bezogen, sondern auf ChristianAC. Wenn Du es nochmal liest, solltest Du das erkennen. Zugegeben da lagen zwei Minuten zwischen Post und letzlichem Edit, damit das ganz klar war. Vielleicht hast Du die erste Version gelesen?

Die Lösung werde ich aber ganz sicher nicht hier oder per PN propagieren, da musst Du selbst drauf kommen. Eine Empfehlung ist aber, nicht die deutschen oder englischen Übersetzungen zu nutzen. Diese sind selbst auf den offiziellen norwegischen Seiten entweder veraltet, falsch oder verkürzt.

ChristianAC hat geschrieben:@trd
ich muss nicht einreisen.....ich lebe seit 10 Jahren hier.

das dachte ich mir...

vielleicht ist es eine gute Idee, zukünftig Deine Aussagen nicht ganz so absolut zu formulieren. Ist mir schon mehrfach bei Dir aufgefallen, dass dadurch falsche oder unvollständige Aussagen zustande kommen, die diejenigen, die nicht so tief in der Materie sind, einfach verunsichern.
Im konkreten Fall: Deine Aussage "man muss einen festen Wohnsitz in Norwegen haben, um aktuell einzureisen" ist schlichtweg falsch. Es gibt legale Möglichkeiten und damit meine ich nicht ein Geschäftsmeeting zu fingieren oder sich auf der Ladefläche eines polnischen LKWs zu verstecken oder sich als schwedische Krankenschwester auszugeben.

Mit Deiner scheinbar so gefestigten Aussage als selbsternannter Forenweiser, nimmst Du hier Hütteneigentümern den Mut und die Motivation nach einer Lösung zur Nutzung des Eigentums zu suchen oder die eigene Tochter zu besuchen.

Christoph hat geschrieben:Contenance, Leute...Contenance. ;-)

Christoph, ich könnte nicht ruhiger sein. Eine lange Tour heute bei -14 Grad durch tiefverschneite Gegend. Was braucht man mehr?
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 666
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 11:06

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon Wutschi » Fr, 05. Feb 2021, 17:17

trd hat geschrieben:
thomashus hat geschrieben:An wen könnte man offiziell die Frage stellen: Darf ich als Besitzer einer Immobilie in Norwegen (eingetragen im Grundbuch und daher nachweisbar) und Inhaber einer D-Nummer (verknüpft mit der Adresse dieser meiner Immobilie) zz in Norwegen einreisen? Würde diese, mögliche Erlaubnis auch meine Frau (nicht registriert) einschließen?

nein das reicht nicht.

Die Aussage von ChristianAC
sonst ist derzeit keine Einreise möglich

ist aber schlichtweg falsch.

Die Lösung dazu findet sich bei aufmerksamen Studium der Verordnung, die Lösung steht jedem offen. Dass es sie gibt oder nicht, kannst er glauben oder nicht. Ist mir egal.

Ich bin in den letzten 4 Wochen dreimal ein/ausgereist, insofern habe ich da eine gewisse Praxiserfahrung....


Ich komme auch nicht drauf, bis auf die Möglichkeit schnell Journalist zu werden oder Güterverkehr zu betreiben bin ich nicht gekommen.
@trd, ich war der Meinung Dein Wohnsitz ist in Norwegen?
Wutschi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 198
Registriert: Mi, 22. Mai 2019, 13:15
Wohnort: Rhein-Main Gebiet / Ferienhaus in Hordaland

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon elg-lupo » Mi, 24. Feb 2021, 22:35

Das Thema hier heißt "Hoffnung".

Ein schöner Artikel, der dem gerecht wird: die Pandemie ist wohl schneller vorbei als gedacht. (?)

https://web.de/magazine/news/coronaviru ... e-35570080

smm
elg-lupo
 
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 05. Okt 2018, 12:10

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon zhnujm » Do, 25. Feb 2021, 21:19

Die Pandemie ist erst dann vorbei wenn sie für beendet erklärt wird.
Und das kann ohne Gesichtsverlust erst passieren wenn ein signifikanter Anteil der Bevölkerung geimpft wurde.
zhnujm
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1107
Registriert: Fr, 03. Sep 2004, 21:31

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon Sápmi » Do, 25. Feb 2021, 22:27

elg-lupo hat geschrieben:Das Thema hier heißt "Hoffnung".

Ein schöner Artikel, der dem gerecht wird: die Pandemie ist wohl schneller vorbei als gedacht. (?)

https://web.de/magazine/news/coronaviru ... e-35570080



Den Artikel hab ich heute an anderer Stelle auch gelesen. Ja, das klingt hoffnungsvoll, aber ich wäre da trotzdem sehr skeptisch.
Am wichtigsten ist wohl dieser Satz:
"Das Feuer ist noch nicht aus, und wenn wir es nicht weiter bekämpfen, kommt es lodernd zurück."

Und dass der teilweise Rückgang der Neuinfektionen eben an den entsprechenden Maßnahmen liegt.

Allerdings gibt es ja noch genügend Länder, in denen die Zahlen gerade in letzter Zeit drastisch gestiegen sind, z. B. in Finnland, dessen 7-Tages-Inzidend mittlerweile jene von D überholt hat. Frankreich ist in letzter Zeit wieder extrem übel. Also alles bezüglich der Neuinfektionen, die Todesfälle hab ich nicht näher verfolgt.

Den Vergleich mit den diversen Grippen finde ich auch etwas heikel, denn das sind ja andere Viren. Sollte man da nicht eher Vergleiche zu anderen Coronaviren oder SARS-Typen ziehen? Aber ok, bin auch kein Virologe. Also mal sehn, was die diversen Profis in nächster Zeit dazu sagen.
Sápmi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 515
Registriert: Mi, 26. Mär 2003, 13:00
Wohnort: Weinheim

Re: Hoffung ? Zuversicht ?

Beitragvon Sápmi » Do, 25. Feb 2021, 22:27

elg-lupo hat geschrieben:Das Thema hier heißt "Hoffnung".

Ein schöner Artikel, der dem gerecht wird: die Pandemie ist wohl schneller vorbei als gedacht. (?)

https://web.de/magazine/news/coronaviru ... e-35570080



Den Artikel hab ich heute an anderer Stelle auch gelesen. Ja, das klingt hoffnungsvoll, aber ich wäre da trotzdem sehr skeptisch.
Am wichtigsten ist wohl dieser Satz:
"Das Feuer ist noch nicht aus, und wenn wir es nicht weiter bekämpfen, kommt es lodernd zurück."

Und dass der teilweise Rückgang der Neuinfektionen eben an den entsprechenden Maßnahmen liegt.

Allerdings gibt es ja noch genügend Länder, in denen die Zahlen gerade in letzter Zeit drastisch gestiegen sind, z. B. in Finnland, dessen 7-Tages-Inzidend mittlerweile jene von D überholt hat. Frankreich ist in letzter Zeit wieder extrem übel. Also alles bezüglich der Neuinfektionen, die Todesfälle hab ich nicht näher verfolgt.

Den Vergleich mit den diversen Grippen finde ich auch etwas heikel, denn das sind ja andere Viren. Sollte man da nicht eher Vergleiche zu anderen Coronaviren oder SARS-Typen ziehen? Aber ok, bin auch kein Virologe. Also mal sehn, was die diversen Profis in nächster Zeit dazu sagen.
Sápmi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 515
Registriert: Mi, 26. Mär 2003, 13:00
Wohnort: Weinheim

Vorherige

Zurück zu Coronavirus und COVID-19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast