Folgen des Einreiseverbotes nach Norwegen

Temporäres Forum für alle Themen rund um das SARS-CoV-2 Virus und COVID-19 in Norwegen

Folgen des Einreiseverbotes nach Norwegen

Beitragvon Jöst Hans Joachim » Di, 07. Sep 2021, 18:55

Liebe Gemeinde,
sicherlich bin ich nicht der einzige Teilnehmer, der lange voraus schon die Fähre gebucht, dann jedoch nicht Einreisen durfte. Ich wollte für 3 Monate ab Mai 2021 durch Finnland und Norwegen. Fähren über Helsinki und zurück über Norwegen waren schon im Nov. 2020 gebucht. Wegen verbotener Einreise nach Finnland und Norwegen sitze ich jetzt auf den Tickets.
Wie ist es Euch ergangen? Gab es Verständnis zum Umbuchen?
Bleibt gesund
Hans
Die Qualität einer Sekunde ist wichtiger, als deren Dauer!
Jöst Hans Joachim
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 20. Dez 2020, 15:48
Wohnort: 65510 Idstein - Deutschland

Re: Folgen des Einreiseverbotes nach Norwegen

Beitragvon Mainline » Di, 07. Sep 2021, 19:57

Hallo Hans,
wie war denn die Reaktion der Fährgesellschaften, als Du im Mai umbuchen wolltest?

Ich habe im Herbst 2019 bei Finnlines die Überfahrt nach Helsinki gebucht. Es war ein Sparticket für Juli 2020 ohne Möglichkeit zum Umbuchen. Anfang Juli 2020 habe ich auf einen Termin drei Wochen später umgebucht und kurz darauf auf Herbst 2020. Im Herbst 2020 musste ich abermals umbuchen, diesmal auf Ende Juli 2021. Dieser Termin hat dann endlich geklappt. Ich habe jeweils rechtzeitig vor dem gebuchten Termin den Kundendienst von Finnlines angeschrieben und einen alternativen Termin vorgeschlagen. Dies wurde umgehend mit einer neuen Buchungsbestätigung beantwortet.
Wichtig war, dass ich den gebuchten Termin nicht verfallen lasse. Der Kundendienst von Finnlines war in meinem Fall also sehr gut.

Gruß
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1590
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Folgen des Einreiseverbotes nach Norwegen

Beitragvon gs47 » Mo, 13. Sep 2021, 16:21

Hallo,
wird leider schwer werden die Tickets los zuwerden.Oder hat es geklappt noch.?Aber konnte man es nicht Umbuchen.?Ich konnte damals 2020 mit den Fähren stornieren und alles bezahlt bekommen.Schade,
'''Das Leben lieben,am schönen sich freuen.Die Zeit geniesen und nichts bereuen'''
gs47
gs47
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1233
Registriert: Fr, 26. Dez 2008, 10:54
Wohnort: N'Lausitz,an der poln.Grenze

Re: Folgen des Einreiseverbotes nach Norwegen

Beitragvon Dai30 » So, 07. Nov 2021, 9:14

Ich wollte auch diese Jahr fahren und ich konnte problemlos kostenfrei auf nächstes Jahr umbuchen. Ich reise über Schweden ein mit Stenaline. Kiel-Göteborg.
Dai30
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa, 06. Nov 2021, 10:50

Re: Folgen des Einreiseverbotes nach Norwegen

Beitragvon Christoph » Mo, 08. Nov 2021, 16:19

Jöst Hans Joachim hat geschrieben:Wie ist es Euch ergangen? Gab es Verständnis zum Umbuchen?
Bleibt gesund
Hans

Hallo Hans...

wir haben in Coronazeiten sicherlich 3-5 mal unsere Fährtickets (Finnlines/Stenaline)umgebucht...das war immer trotz billigster Kategorie möglich und von Stenaline haben wir sogar noch einen feinen Gutschein bekommen, als sie nicht fahren konnten.

Grüsslis aus dem Norden...
Christoph
"Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land am Polarkreis (Helgeland)."

frei interpretiert (erweitert) nach einem Zitat von Dr. Ludwig Ganghofer
Christoph
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7555
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 20:01
Wohnort: Mo i Rana

Re: Folgen des Einreiseverbotes nach Norwegen

Beitragvon gs47 » So, 14. Nov 2021, 9:56

Hallo,
bin gespannt auf nächtes Jahr 2022,wie das alles ablaufen wird? :oops: Wenn schon jetzt wieder aus dem Ruder verläuft,da kommt doch ein Unheil auf uns zu und erschwert alles nochmal.
'''Das Leben lieben,am schönen sich freuen.Die Zeit geniesen und nichts bereuen'''
gs47
gs47
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1233
Registriert: Fr, 26. Dez 2008, 10:54
Wohnort: N'Lausitz,an der poln.Grenze


Zurück zu Coronavirus und COVID-19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast