Strompreise steigen

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

Re: Strompreise steigen

Beitragvon Barney Bär » So, 17. Jan 2010, 16:03

lajobay hat geschrieben:Frage an Euch: hat bei dem Einen oder Anderen denn schon die Energiesparbirne Einzug gehalten?


ja, wir haben komplett umgestellt. haben wir aber auch schon in d so gemacht und das hier so beibehalten.
Barney Bär
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2053
Registriert: Mi, 09. Aug 2006, 23:13

Re: Strompreise steigen

Beitragvon Hubi59 » So, 17. Jan 2010, 18:10

Die liebe Stromsparbirne, ja ehrlich gesagt kann ich sie, lieber lajobay, nicht überall leiden.
Dieses Teil hat ja so ne lange Anlaufzeit, bis da richtig Licht kommt ist ja alles vorbei.
Z.B. Schlafzimmer, ich brauch irgend ein Hemd, dauer max 1 min., bis ich alle erkennen kann muss ich 3min warten, also, fehl am Platz. Oder Korridor, beim durchgehen bzw. anziehen (Schuhe oder Jacke) brauche ich eine min gutes Licht, also auch fehl am Platz. Besser hingegen war (hatte ich in D) nen Treppenhausschalter im Korridor, nach 2 Minuten war das Licht aus, war sehr wirkungsvoll. Aussenbeleuchtung das Gleiche, ich brauch gutes Licht für 2min, von der Tür zum Auto oder Garage, dieses Problem hab ich mit dem vorher genannten Zeitschalter gelöst und dazu noch einen 1000Watt und zwei 100Watt Strahler aufgehängt, funktioniert super.
In allen anderen Räumen ist sie ok.

Gruss Hubi
Tyskland liker vi, men kun for Norge slår våre hjerter
Hubi59
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2853
Registriert: Mo, 29. Dez 2008, 17:36

Re: Strompreise steigen

Beitragvon Barney Bär » So, 17. Jan 2010, 21:57

Hubi59 hat geschrieben:Dieses Teil hat ja so ne lange Anlaufzeit, bis da richtig Licht kommt ist ja alles vorbei.
Z.B. Schlafzimmer, ich brauch irgend ein Hemd, dauer max 1 min., bis ich alle erkennen kann muss ich 3min warten, also, fehl am Platz.


das ist allerdings wahr. :roll: zum aufstehen find ichs aber ganz ok, wenns nicht gleich ganz so doll ins auge geht.
Barney Bär
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2053
Registriert: Mi, 09. Aug 2006, 23:13

Re: Strompreise steigen

Beitragvon fjellnorge » Mo, 25. Jan 2010, 15:46

Die neueren Leuchtkörper, die funzen sofort, brauchen also keine lange "Aufwärmphase". :idea:

fjellnorge
fjellnorge
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 249
Registriert: Fr, 08. Jun 2007, 9:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Strompreise steigen

Beitragvon Gudrun » Mo, 25. Jan 2010, 17:48

fjellnorge hat geschrieben:Die neueren Leuchtkörper, die funzen sofort, brauchen also keine lange "Aufwärmphase". :idea:

fjellnorge


Leider nicht alle. :evil: Ist auch nur bedingt eine Frage des Preises.
Gruß Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 12249
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Strompreise steigen

Beitragvon muheijo » Mo, 25. Jan 2010, 23:47

Bei Energiesparbirnen bin ich inzwischen etwas skeptisch geworden, dank eines Berichtes aus dem dt. Fernsehen. Demnach gibt's da gravierende Nachteile:
- Bei hæufigem Ein-/Ausschalten gehen die Dinger u.U. schneller kaputt, als es einem lieb ist.
- Dank Quecksilber-Inhalt ist es eigentlich Sondermuell nach dem Ableben. Geht sie in Stuecke, ist das richtig unangenehm
- Die Wærme, die normale Birnen abgeben, ist im Winter sogar wuenschenswert
- Das Licht von Energiesparbirnen wirkt eher kalt und ist deshalb nicht ueberall einsetzbar, wo Licht gemuetliche Atmosphære schaffen soll.

Fazit: Wir haben sie dort, wo sie selten oder "nur" gebraucht werden:
Bei der Aussenbeleuchtung - das Ding brennt eigentlich den ganzen Winter durch, nach "norwegischer Art",
und im Keller - da bin ich nicht so oft.
Und ein paar Tisch-/Stehlampen haben wir damit ausgestattet, dort wo sie Dank Lampenschirm ein akzeptables Licht abwerfen.

Gruss, muheijo
"Nicht diejenigen sind zu fürchten, die anderer Meinung sind, sondern diejenigen, die anderer Meinung sind, aber zu feige, es zu sagen."

(Napoléon I.)
muheijo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3856
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 22:30
Wohnort: Trøndelag

Re: Strompreise steigen

Beitragvon Hubi59 » So, 09. Mai 2010, 21:12

Hallo Leute, die Strompreise haben nun endlich den Weg nach unten angetreten, die Spirale blieb bei uns bei unglaublichen 71,9 øre stehen, ab 21.04. nun nur noch 64,5 øre.

Wenn man bedenkt das wir am 10.01. noch bei 39,9øre waren.

Gruss Hubi
Tyskland liker vi, men kun for Norge slår våre hjerter
Hubi59
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2853
Registriert: Mo, 29. Dez 2008, 17:36

Re: Strompreise steigen

Beitragvon mosaglas » So, 09. Mai 2010, 21:26

weißt du woran das liegt, dieses Preishopping, Hubi? Wäre ja mal interessant zu wissen.
Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wie sich unser Strompreis entwickelt hat. Nur, dass es mich bei unserer letzten Rechnung schier aus den Latschen gehauen hätte und ich sehr hoffe, dass diese nicht mehr ganz so hoch ausfallen wird.

Um noch mal das Thema Energiesparlampen aufzugreifen. Ich seh das genauso wie muheijo. Das mit dem Quecksilber ist ein großes Problem und darüber hinaus (wird gerne unter den Tisch gekehrt) sind die Dinger bei der Herstellung so energieaufwendig, dass das Energieersparnis unterm Strich im Vergleich zur guten alten Glühbirne bei 0 liegt. Hab nen Fachmann in der Familie, der kennt sich da aus.
Und zusätzlich besteht das Problem, dass man viele dieser Energiesparlampen nicht dimmen kann, wenn man aber eine dimmbare Lampe hat, kann die nur noch durch Stecker ziehen ausgeschaltet werden, weil sie ansonsten flackert. :roll:
Bei mir kommen die also nur wenn es nicht anders geht in Lampen rein.
Meines Erachtens also mal wieder typisches Politkerhandeln, Hauptsache eine kurzfristige Lösung, um sich damit brüsten zu können, was getan zu haben, ohne an die Langzeitfolgen zu denken.

gruß
mosaglas
mosaglas
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1090
Registriert: So, 12. Jul 2009, 12:02

Re: Strompreise steigen

Beitragvon Ulrike44 » So, 09. Mai 2010, 21:28

Hier sieht's so aus (fastprisavtale Nesset Kraft):

Ab 01.01.10

Strom fastpris netto 29,48 brutto 36,85
Energi nett netto 34,90 brutto 43,63
Avgift til energifon netto 1,00 brutto 1,25
Forbruksavgift netto 11,01 brutto 13,76
Verbrauchsabhängige Stromkosten zusammen netto 76,39 brutto 95,49
Nettleie Pro Jahr 2.000,00 Alle 2 Mon. netto 333,33 brutto 416,67
... es ist, was es ist, sagt die Liebe
(Erich Fried)
Ulrike44
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3059
Registriert: Do, 30. Aug 2007, 21:41
Wohnort: Møre og Romsdal

Re: Strompreise steigen

Beitragvon Ulrike44 » Di, 29. Jun 2010, 15:35

Greife den Thread nochmal auf: Das konkurransetilsynet erstellte eine Übersicht über die aktuellen Strompreise zum Vergleich.
... es ist, was es ist, sagt die Liebe
(Erich Fried)
Ulrike44
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3059
Registriert: Do, 30. Aug 2007, 21:41
Wohnort: Møre og Romsdal

Re: Strompreise steigen

Beitragvon Hubi59 » Di, 29. Jun 2010, 20:45

mosaglas hat geschrieben:weißt du woran das liegt, dieses Preishopping, Hubi? Wäre ja mal interessant zu wissen.



Hallo Mosaglas, hab leider erst jetzt (dank Ulrike) deine Frage an mich gelesen, sorry.

Vor einer Woche war ich mit Besuch aus D auf der Touristenfæhre Richtung Lyseboten unterwegs, als wir von der Fæhre runterfuhren machte ich an dem Lysegebæude eine kleine Pause, davor steht ein ausgedientes Turbinenrad, als ich das dazu geschriebene meinen Gæsten übersetzte kam aus dem Gebäude ein sehr guter norwegischer Freund raus, was für eine Überraschung. Er ist technischer Leiter der Lysefjordkraftwerke, wir bekamen daraufhin eine Spezialeinweisung, die dazugehörige Führung war leider nicht möglich ( Störung an einer Turbine).
Nun zur Sache, es gibt im Lysefjord 3 Kraftwerke die komplett in den Berg gebaut sind, 2 davon ca 800m im Berg, das dritte ca 100m im Berg. Die Seeen oberhalb des Fjordes sind mehr oder weniger alle mit einander durch kleine oder grosse Staumauern verbunden. Durch eine Bohrung wird das Wasser aus den Seen in die Kraftwerke geleitet, zu sehen sind von Aussen nur fette Kabel.
Nun zur Frage Strompreis, er sagte mir das der Strompreis nur steigt wenn das Wasser der Seen im Winter nicht ausreicht und somit Strom aus D dazugekauft werden muss, dieser ist dann auch dementsprechend teuer. Regnet es also im Sommer nicht viel ( die Seen werden nicht voll) wird im Winter der Strom teuer.
Ich finde die ganze Geschichte mega spannend, werde ihn mal fragen ob er mich mal auf ner Befahrung mitnehmen kann, dann mach ich euch nen schönen Bericht.

Gruss Hubi
Tyskland liker vi, men kun for Norge slår våre hjerter
Hubi59
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2853
Registriert: Mo, 29. Dez 2008, 17:36

Re: Strompreise steigen

Beitragvon jonn68 » Di, 08. Feb 2022, 7:59

Entschuldigung, daß ich diesen alten Thread ausgrabe, ich wollte aber keinen Neuen extra aufmachen:

Man liest bei uns in Deutschland, daß in Norwegen zur Zeit auch die Strompreise steigen, da wir gerade am Hauskauf sind, sind Stromkosten, da sehr viel auch mit Strom geheizt wird ein wichtiger Kostenfaktor.

Gibt es eine gute aktuelle Website wo man die aktuellen Stromkosten für die jeweilige Region sehen kann ?

Danke
Alexander
jonn68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi, 12. Aug 2020, 14:23
Wohnort: Trøndelag

Re: Strompreise steigen

Beitragvon Karsten » Mi, 09. Feb 2022, 8:56

jonn68 hat geschrieben:Gibt es eine gute aktuelle Website wo man die aktuellen Stromkosten für die jeweilige Region sehen kann ?

Moin!

Preisvergleiche gibt es wie Sand am Meer, u.a.
:arrow: https://www.strompris.no/ (vom Forbrukerrådet)
:arrow: https://xn--strm-ira.no/str%C3%B8mpriser
:arrow: https://www.vg.no/strom
:arrow: https://www.elskling.no/

Ansonsten wirst du bei fast jedem Anbieter auf dessen eigenen Webseite einen für deine Postleitzahl gültigen Tagespreis abfragen können.

Får einen generellen Überblick kannst du ebenfalls VG nutzen:
:arrow: https://www.vg.no/spesial/2022/stromprisene/
Bild

Ruut-wieß kritt mer ahnjeboore, en die Weech erinnjelaat,
wer en dä Südkurv opjewaaße, dä blieht ruut-wieß bess en et Jraav.
Karsten
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 6402
Registriert: Mi, 07. Aug 2002, 21:20
Wohnort: Ruhrpott & Romsdal

Re: Strompreise steigen

Beitragvon jonn68 » Mi, 09. Feb 2022, 18:28

Vielen Dank, daß ist eine super Aufstellung!
jonn68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi, 12. Aug 2020, 14:23
Wohnort: Trøndelag

Vorherige

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste